logo

Was soll ich kochen? Leckere Rezepte für jeden Tag

Einfach, schnell & gesund kochen - für Familie & Gäste. Mit Fleisch, Fisch, Kartoffeln, vegetarisch & vegan.

"Was soll ich kochen?“ Kommt euch diese Frage auch nur zu bekannt vor?Wir alle wollen lecker und gesund essen, doch die Umsetzung im hektischen Alltag ist gar nicht immer so leicht. Oft fehlt es an Zeit oder auch an Ideen. Doch keine Sorge: Mit unseren Rezepten für jeden Tag habt ihr in Zukunft ganz schnell ein tolles Gericht auf dem Tisch!

Ob für Familie oder Gäste, mit Fleisch, Fisch, Gemüse oder komplett vegan, zur kreativen Resteverwertung oder wenn es schnell gehen muss - da ist ganz bestimmt auch was Passendes für euch dabei! Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! ;-) 

Was euch in diesem Beitrag erwartet: 

Wochenplan oder spontan? Tipps & Zutaten für die Alltagsküche

Was soll ich kochen mit Gemüse?

Was soll ich kochen mit Fleisch?

Was soll ich kochen mit Fisch?

Was soll ich kochen vegetarisch & vegan?

Was soll ich kochen für Kinder?

Was soll ich kochen, wenn es schnell gehen muss?

Was koche ich, wenn Gäste kommen? 

Was koche ich aus Resten?

Und auf Diät? Kalorienarme Rezepte, low carb & proteinreich

Was soll ich kochen im Sommer & Winter? 

Wochenplan oder spontan? Tipps & Zutaten für die Alltagsküche

Es ist eine typische Alltagssituation: Der Termin auf der Arbeit dauerte viel länger als erwartet, auf dem Heimweg gibt es Stau. Und noch während man die Kinder von der Schule abholt, taucht sie auf, die brennende Frage: „Was koche ich bloß heute? Oder wird es doch die Tiefkühlpizza…?“

Die gute Nachricht: Mit unseren 3 Tipps könnt ihr vorsorgen, dass ihr gar nicht mehr in solche Situationen kommt. Oder - wenn es dann doch mal passiert - schnell und ohne viel Aufwand etwas Gesundes und Leckeres auf den Teller zaubert! 

1. Tipp: Der „Das-koche-ich-heute“ Wochenplan

Planung ist das halbe Leben? Was die Ernährung betrifft, kann ein Wochenplan tatsächlich eine sehr hilfreiche Sache sein - ganz besonders dann, wenn ihr für eure Familie kocht. Aber auch für einen Single-Haushalt kann sich ein Wochenplan sehr lohnen. Er gibt Orientierung bei der Zubereitung der Mahlzeiten, wodurch es leichter fällt, sich ausgewogen und bewusst zu essen. Außerdem lassen sich individuelle Vorlieben leicht berücksichtigen.

  • Legt einen Tag in der Woche fest, um den Plan zu erstellen. Das kann z.B. der Sonntag sein.
  • Legt für die einzelnen Wochentage fest, was ihr essen möchtet.
  • Anschließend wisst ihr genau, welche Zutaten ihr für eure Gerichte benötigen werdet und könnt diese gezielt einkaufen. Das erleichtert den Einkauf und spart Zeit.
  • Überlegt, ob ihr einige der Gerichte schon vorkochen könnt (Stichwort Mealprep). Im Idealfall könnt ihr so im Handumdrehen eine komplette Mahlzeit zusammenstellen bzw. braucht nur schnell etwas aufzuwärmen. Viele Gerichte lassen sich auch problemlos einfrieren und bei Bedarf auftauen. HIER findet ihr ganz viele Tipps zum Thema Mealprep!

2. Tipp: Schnelle Küche für Spontane 

Ein fester Wochenplan ist nicht euer Ding? Ihr möchtet gerne spontan und ganz nach eurem Bauchgefühl entscheiden, worauf ihr gerade Appetit habt? Das geht genauso. Doch auch dann lohnt sich ein bisschen Planung - „abgespecktes Mealprepping“ sozusagen. Denn sind Basiszutaten wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln schon vorgekocht, habt ihr diese jederzeit griffbereit. Kommt dann der Hunger, könnt ihr in nur wenigen Minuten ein leckeres Essen daraus zusammenstellen, z.B. Bratkartoffeln mit Spiegelei, Pasta mit Pesto oder eine schnelle Reispfanne - je nach Gusto. Salatblätter könnt ihr bereits waschen, trockentupfen, in ein Küchentuch einschlagen und im Kühlschrank aufbewahren. Gemüse ebenfalls - ggf. zerkleinert ihr es auch schon. Damit habt ihr viele Grundbausteine für schnelle, leckere Spontan-Rezepte! 

3. Tipp: Die Vorratsliste

Mit gewissen Zutaten im Haus seid ihr jederzeit bestens gerüstet für die schnelle und leckere Alltagsküche. Gewöhnt euch daher an, haltbare und gut lagerbare Zutaten wie Pasta, Mehl, Kartoffeln, Hülsenfrüchte (ggf. vorgekocht im Glas), TK-Fleisch,-Fisch und -Gemüse sowie Nüsse, Gewürze und getrocknete Kräuter immer auf Lager zu haben. Auch Konserven, haltbare Milch oder pflanzliche Alternativen wie Haferdrink, hochwertiges Öl und Essig sollten immer vorhanden sein. Dann bedarf es meist nur weniger frischer Ergänzungen, um schmackhafte und ausgewogene Mahlzeiten zu zaubern.

Extra-Tipp: Erstellt euch doch eine Vorratsliste, auf der ihr alle Grundzutaten für euren Vorratsschrank vermerkt und markiert, wenn etwas zur Neige geht. So behaltet ihr den Überblick und könnt eure Vorräte beim nächsten Einkauf rechtzeitig wieder auffüllen. 

Was soll ich kochen mit Gemüse?

Gemüse hat oft nur die Beilagen-Rolle. Dabei ist das äußerst schade - denn es kann noch so viel mehr! Mit dem richtigen Rezept und einer schmackhaften Zubereitung haben Zucchini, Tomaten, rote Beete & Co nämlich definitiv das Potenzial zum Superstar auf dem Teller! Wenn ihr also gerne mehr Gemüse in eure Ernährung integrieren würdet, aber (noch) nicht so recht wisst, wie, lasst euch doch von unseren Ideen inspirieren: 

  • Lauwarmer Gemüsesalat: Eine bunter Mix aus warmem Gemüse, verfeinert mit einem köstlichen Dressing und einem knackigen Topping aus gerösteten Sonnenblumenkernen. Variabel, gesund & lecker!
  • Salat mit gerösteten Karotten: Ein großer Sattmach-Salat mit Walnüssen, Käse & einem schmackhaften Dressing.
  • Orientalische Blumenkohlsuppe: Blumenkohl von seiner vielleicht köstlichsten Seite - mit orientalischen Gewürzen verfeinert ist diese Gemüsesuppe ein farbenfrohes Highlight!
  • Süßkartoffel-Toast mit Mozzarella: Die nährstoffreiche Süßkartoffel zählt zu den Gemüsen, die gut sättigen. Für dieses Rezept haben wir sie getoastet und mit Mozzarella, Avocado, Tomaten und Sprossen belegt. Einfach und unverschämt lecker!
  • Vegetarisches Gemüsecurry: Bunt und nahrhaft, mit einer dezenten Schärfe durch Galgant - ein Gemüsecurry mit dem besonderen Twist!
  • Bunter Gemüseauflauf: Aufläufe sind immer eine wunderbare Idee, um Gemüse lecker zuzubereiten! Mit würzigem Käse überbacken, lassen sich sogar Gemüsemuffel davon überzeugen.

Mehr Rezepte mit Gemüse findet ihr HIER!

Was soll ich kochen mit Fleisch

Für viele gehört ein Stück Fleisch zu einem rundum gelungenen Essen einfach dazu! Da es sehr proteinreich ist, kann es wunderbar zur Deckung des täglichen Eiweißbedarfs beitragen. Durch den hohen Proteingehalt sättigt es außerdem gut, sodass kohlenhydratreiche Zutaten wie Reis oder Kartoffeln leichter reduziert werden können. Daher ist Fleisch i.d.R. auch ein wesentlicher Bestandteil einer klassischen Low Carb Ernährung.

  • Steak richtig braten: Lust auf ein gutes Steak? Mit unseren Tipps gelingt es euch genau so, wie ihr es am liebsten mögt!
  • Köfte: Die türkische Fleischspezialität unterscheidet sich vom deutschen Fleischküchlein v.a. durch ihre köstlichen Gewürze. Ihr könnt sie gut vorbereiten und auch kalt essen.
  • Currywurst: Für viele ein absolutes Lieblingsessen! Unsere selbstgemachte Version besteht aus hochwertigen Zutaten und schmeckt unvergleichbar gut! Probiert es aus!
  • Klassisches Gyros: Mit diesem Rezept schmeckt es wie im Restaurant!
  • Chili Cheese Nuggets: Kleine Hackbällchen, mit Käse gefüllt und schnell gemacht - richtig gut!

Noch mehr Rezepte findet ihr HIER!

Was soll ich kochen mit Fisch?

Fisch ist eine weitere tierische Eiweißquelle. Insbesondere der Verzehr von fettem Seefisch wie Lachs, Makrele oder Thunfisch kann außerdem zur Deckung des Omega-3-Bedarfs beitragen. Ihr esst gerne Fisch und sucht nach leckern Rezepten? Dann seid ihr hier richtig: 

Auf den Geschmack gekommen? Mehr Rezepte mit Fisch findet ihr HIER!

Was soll ich kochen vegetarisch & vegan?

Bei einer vegetarischen Ernährung wird auf Fleisch und Fisch verzichtet. Tierische Lebensmittel wie Eier, Milch und Milchprodukte wie Butter, Käse, Quark oder Joghurt bleiben jedoch meist weiterhin Bestandteil des Speiseplans. Häufig liegt der Fokus außerdem auf Obst, Gemüse, Kartoffeln und Getreideprodukten. So ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für leckere, schnelle und ausgewogene Mahlzeiten: 

  • Zitronenpasta mit Parmesan: Pasta macht glücklich? Finden wir schon! Dieses Rezept mit zitroniger Sauce und würzigem Parmesan ist der beste Beweis!
  • Vegetarischer Nudelpot mit Spinat: Pasta, Spinat und Frischkäse bilden in diesem One-Pot-Rezept ein köstliches, kulinarisches Trio!
  • Reis-One-Pot: Nicht nur mit Nudeln, auch mit Reis könnt ihr wunderbare One Pots zaubern! Dieses Rezept erinnert ein wenig an Paella.
  • Veggie-Kartoffelpfanne: Mediterrane Aromen vereinen sich in dieser leckeren Kartoffelpfanne, die wir u.a. mit Mozzarella, Rosmarin und bestem Olivenöl verfeinert haben.
  • Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf: Kartoffeln und Rosenkohl ergänzen sich einfach super! Mit Käse überbacken ein großartiges Essen! Ihr mögt keinen Rosenkohl? Ersetzt ihn durch Gemüse eurer Wahl - zu Kartoffeln passt fast alles!

Wer sich vegan ernährt, verzichtet bewusst auf alle Lebensmittel, die von Tieren stammen. Dies sind neben Fleisch und Fisch auch sämtliche Milchprodukte, Eier, sowie Honig. Um dennoch weiterhin gesund und ausgewogen zu essen, muss eine vegane Ernährung sehr gut durchdacht und geplant werden. So lassen sich geeignete Alternativen finden und einem Nährstoffmangel kann gezielt vorgebeugt werden. Wer sich umfassend informiert, entdeckt „Essen“ durch die Umstellung auf eine vegane Ernährung oft mit ganz neuen Augen.

Habt ihr Lust auf eine kleine Entdeckungsreise im Bereich der veganen Kulinarik? Dann kommen hier unsere Ideen für euch!

  • Veganes Linsen-Chili: Linsen sind in der pflanzlichen Küche ein beliebter Fleischersatz. Chili SIN Carne für alle Chili-Fans!
  • Vegane Good-Life-Bowl: Ein ausgewogener Zutaten-Mix aus Gemüse, pflanzlichem Protein, komplexen Kohlenhyraten und gesunden Fetten. Und es schmeckt!!
  • Pilzsaucen Rezept ala Stroganoff: Ein herzhaftes Gericht mit Champignons, bei dem man kein Fleisch vermisst!
  • Vegane Waffeln: Diese Leckerbissen gelingen ganz ohne Ei und schmecken himmlisch - ob zum Frühstück oder süße Hauptmahlzeit!
  • Kichererbsensalat: Ein Salat mit mediterraner Note, der richtig lange satt macht und sich auch mal gut mitnehmen lässt.

Für noch mehr vegetarische & vegane Rezepte schaut doch gerne auch mal HIER!

Was soll ich kochen für Kinder?

Wer Kinder hat, weiß: Es ist gar nicht immer einfach, die kleinen Feinschmecker kulinarisch zu begeistern. Besonders schwierig ist es oft beim Gemüse, welches zwar gesund, aber häufig nun mal nicht so interessant ist wie die Portion Pommes. Doch keine Bange: Es gibt glücklicherweise viele tolle Rezepte, die den Kleinen genauso gut schmecken wie den Großen! Welche Rezepte bei Kindern erfahrungsgemäß gut ankommen, teilen wir hier mit euch: 

  • Kartoffelsuppe mit Kokosmilch: Eine nahrhafte Suppe mit mildem Kokosgeschmack. Man kann hier auch mal prima anderes Gemüse hineinmogeln ;-)
  • Pizza-Kartoffeln: Kartoffeln, die nach Pizza schmecken? Ja! Dieses vollwertige Rezept kann es locker mit der Tiefkühlpizza aufnehmen!
  • Spaghetti Bolognese: Wer liebt diesen Klassiker nicht? Dieses Rezept kann auch prima mit Vollkornnudeln kombiniert werden.
  • Ofenpfannkuchen vom Blech: Jaaa, Pfannkuchen sind was Feines. Doch wenn ihr diese Version aus dem Ofen noch nicht probiert habt, wird es Zeit! Süß oder herzhaft belegt ein tolles Essen für die ganze Familie!
  • Schnelle Lasagne-Suppe: Lasagne ist lecker, aber zeitaufwendig. Da kommt diese Suppe als schnelle Alternative doch genau richtig!

Was soll ich kochen, wenn es schnell gehen muss?

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Dann bleibt nicht viel Zeit, um lange in der Küche zu stehen. Die Lösung? Schnelle Rezepte, die ohne viele Zutaten und Aufwand gelingen. So könnt ihr euch und eure Liebsten trotzdem gesund und ausgewogen ernähren. Um satt zu werden, muss es aber nicht immer etwas Gekochtes sein. Leckere Sandwiches, Wraps & Co lassen sich auch ganz ohne Kochen schnell und einfach zubereiten. Außerdem lassen sie sich gut mitnehmen - besonders praktisch bei wenig Zeit! 

  • One-Pot-Pasta aus dem Ofen: Minimaler Aufwand, maximaler Genuss. Dieses Rezept ist in Nullkommanix vorbereitet und macht sich im Ofen quasi "von selbst". Guten Appetit! :-)
  • Bruschetta-Salat mit Burrata: Der Hunger ist gar nicht so groß? Dann ist dieser Salat mit sahniger Burrata genau das Richtige! Leicht, frisch, lecker!
  • Schneller Gnocchi-Salat: Dieser Salat aus Gnocchi, Mozzarella und Pesto ist in nur 10 Minuten zubereitet und auch perfekt fürs Mealprepping geeignet!
  • Blitzpizza: Wrap im Pizza-Style, den ihr nach Herzenslust belegen könnt! Blitzschnell gemacht und unfassbar lecker!
  • Sandwich: Ein belegtes Sandwich ist vielleicht der Klassiker unter den schnellen Hauptmahlzeiten. Schmeckt warm und kalt!

Apropos Sandwich: Viele weitere Rezepte & Tipps findet ihr HIER!

Und 15 Ideen für ein schnelles Mittag- oder Abendessen gibt es HIER!

Was koche ich, wenn Gäste kommen? 

Essen in geselliger Runde ist Genuss pur! Gerne darf es für solche Anlässe auch mal etwas Besonderes sein: Ausgefallene Zutaten, eine spezielle Zubereitungsweise, raffinierte Gewürze…es gibt viele Möglichkeiten, um für euren Besuch besondere, kulinarische Verwöhnmomente zu kreieren! Eine wichtige Rolle fürs Wohlbefinden spielt auch eine stimmungsvolle Atmosphäre, die man z.B. mit einem schön gedeckten Tisch, frischen Blumen, leiser Hintergrundmusik und Kerzenlicht schaffen kann. Und: Das Auge isst natürlich auch immer mit! ;-) 
Hier kommen Rezepte, die sich gut für Gäste eignen: 

  • Rinderrouladen mit Rotkraut: Ein zeitloser Klassiker, der immer wieder toll zu festlichen Anlässen passt!
  • Vegane Wirsingroulade: Ein schönes Rezept für Freunde der pflanzlichen Küche!
  • Spanische Paella mit Safran: Dieses Gericht ist wie gemacht für gesellige Runden mit Freunden und Familie! Durch Safran erhält es einen fantastischen Geschmack und die wunderschöne, goldgelbe Farbe!
  • Ofen-Fisch mit orientalischen Gewürzen: Entführt eure Gäste mit diesem Rezept auf eine Reise in den Orient! Fisch aus dem Ofen, auf Couscous gebettet und mit orientalischen Gewürzen verfeinert - ein Träumchen!
  • Parfait mit karamellisierten Nüssen: Ein süßer Abschluss rundet jedes Dinner perfekt ab. Dieses sahnige Parfait mit karamellisierten Walnüssen an Zwetschgenröster lässt keine Wünsche offen!

Was koche ich aus Resten?

Das Festmahl ist vorbei und ihr habt noch Reste übrig? Dann lautet das Motto "kreative Resteverwertung"! Mit ein wenig Einfallsreichtum entstehen so häufig die leckersten Gerichte - probiert es aus!

  • Gefüllte Paprika: Mit Reis oder Couscous, gut gewürzt und mit einer feinen Sauce sind gefüllte Paprika perfekt, um Reste lecker zu verwerten!
  • Maultaschen-Bolognese-Lasagne: Ihr habt noch Bolognesesauce übrig? Zaubert doch einen leckeren Auflauf daraus! Mal was anderes als die klassischen Spaghetti Bolognese!
  • Gratinierte Kichererbsennudeln: Ein proteinreicher Auflauf, der schmeckt und gut satt macht!
  • Auflauf-Rezepte: Apropos Aufläufe - sie sind geradezu perfekt, um übrige Pasta, Reis, Gemüse & Co zu verwerten!
  • Raclette: Warum eigentlich nur zu Silvester? Raclette schmeckt das ganze Jahr über!!

Und auf Diät? Kalorienarme Rezepte, low carb & proteinreich

Auch wer gerade auf Diät ist, muss auf gutes Essen nicht verzichten. Mit den richtigen Lebensmitteln und Zutaten, sowie ein wenig Kreativität lässt sich auch eine kalorien- bzw. kohlenhydratreduzierte Ernährung schmackhaft gestalten. In vielen Diätkonzepten wird empfohlen, die Zufuhr von Kohlenhydraten (reichlich enthalten in z.B. Getreideprodukten und Süßigkeiten) einzuschränken und die Proteinmenge zu erhöhen, um z.B. Muskelabbau vorzubeugen und länger satt zu sein. Auch der (moderate) Konsum gesunder Fette steht oft im Fokus.

  • Protein-Omelett: Reich an Eiweiß, sättigend und durch das frische, bunte Gemüse ein vollwertiges Essen.
  • Ofen-Fisch mit Kokos-Limetten-Sauce: Hmmm...was für köstliche Aromen! Alleine schon beim Duft der köstlichen Kokos-Limettensauce wird euch das Wasser im Mund zusammenlaufen!
  • Palak Paneer: Ein beliebtes Rezept aus der indischen Küche. Paneer-Käse in cremiger Spinatsauce, mit fantastischen Gewürzen verfeinert - unglaublich gut!
  • Gefüllte Zucchinischiffchen: Zucchini, gefüllt mit Hackfleisch und mit Käse überbacken. Low carb und super lecker!
  • Blumenkohlreis: Habt ihr schon mal "Reis" aus Blumenkohl probiert? Eine tolle Alternative zu normalem Reis und low carb! Dazu könnt ihr z.B. gedünstetes Gemüse oder eine schmackhafte Sauce servieren.
  • Selleriesteaks mit Café-de-Paris-Sauce: Mit der richtigen Sauce wird jedes Essen zum Festmahl! Unser Café-de-Paris-Gewürz verleiht diesem Sößchen ein unwiderstehliches Aroma! Dazu passen Selleriesteaks oder auch ein normales Steak.

In unserer Rubrik Low Carb Rezepte findet ihr viele Gerichte, die nur wenige Kohlenhydrate enthalten und mit vielen Diäten kompatibel sind.

Was soll ich kochen im Sommer & Winter? 

Kennt ihr das auch? Je mehr die Temperaturen im Sommer nach oben klettern, desto eher fehlt der Appetit. Kochen bei brütender Hitze? Darauf hat man dann meistens keine Lust. Dafür passen Speisen, für die man nicht groß kochen braucht, jetzt umso besser! Bunte Salate, erfrischende Smoothies und leichte Gemüsegerichte sind genau das Richtige für heiße Sommertage!

15 weitere tolle Rezepte für nahrhafte Smoothies & Fruchtshakes findet ihr HIER!

Im Winter sehnen wir uns dagegen häufig nach wärmenden, nährenden Gerichten. Zeit für Comfort-Food! Ob deftiger Eintopf, cremige Suppen oder köstliche Currys - die Auswahl an Wohlfühl-Rezepten ist groß! Hier kommen unsere Ideen für die kalten Tage des Jahres: 

  • Wärmende Süßkartoffel-Kürbissuppe: Eine cremige Suppe, die die Bezeichnung "Wohlfühlgericht" mehr als verdient hat!
  • Garam Masala: Würzig und wärmend! Dazu passt Basmati- oder Wildreis.
  • Kukuruz-Eintopf: Den Mais-Eintopf kennen viele noch aus ihrer Kindheit. Wir haben das klassische Rezept neu aufgelegt und mit knusprigen Nachos getoppt! Lecker!
  • Grünkohl-Curry: Ein deftiges Curry, das mit Kokosmilch und Kurkuma abgerundet wurde.
  • Kartoffelgratin: Kaum ein Gericht könnte besser beweisen, dass es nur wenige Zutaten für ein köstliches Essen braucht!

Wenn euch dieser Beitrag zum Thema Was soll ich kochen? gefallen hat, dann taggt uns mit euren Kreationen bei Instagram und Facebook. Probiert doch gerne auch unsere anderen RezepteAn dieser Stelle möchten wir euch auch unsere kostenlose Koch- und Backgruppe bei Facebook empfehlen, in der ihr euch mit vielen anderen leidenschaftlichen Hobby-Köchen austauschen könnt: Rezepte - Kochen & Backen mit Azafran & Friends! Vorbeischauen lohnt sich :-)

Kurkuma-Kurkuma.jpg
Unser Kostenloses
Rezeptheft zum Download!
Lade dir unser Rezeptheft
runter und bekomme
regelmäßig neue Inspirationen.

Versprochen: Wir geben Deine Email Adresse niemals an Dritte weiter und versenden auch keinen Spam. Du kannst unser Rezeptheft natürlich auch ohne Eintragung erhalten.

Schreibe uns einfach eine Email mit dem Betreff Rezeptheft Anforderung. Weitere Infos (z.B. zur Datenspeicherung) findest du unter Datenschutz

Unsere Facebook Gruppe
für Fans und Kochbegeisterte!
Die 5 neusten Artikel

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen