logo

Suppen Rezepte: Mehr als 25 köstliche Ideen

Suppen Rezepte für jede Gelegenheit - einfach, schnell und lecker. Mit Fleisch, vegetarisch, klassisch oder ausgefallen

Suppen Rezepte sind genau das Richtige, wenn die kalte Jahreszeit vor der Tür steht! Wobei…eigentlich schmeckt so eine feine Suppe immer, oder? ;-)

In diesem Beitrag findet ihr deshalb die besten Suppen Rezepte für jede Gelegenheit: Ob wärmend und deftig für den Herbst oder leicht und erfrischend für den Sommer! Egal, ob ihr es ganz klassisch liebt, einfach und schnell oder aufwendiger, mit Fleisch oder vegetarisch - hier ist ganz sicher auch was für euch dabei! Außerdem zeigen wir euch, wie ihr Brühe und Fond für eure Suppen selber machen könnt.

Freut euch auf folgende Themen rund um leckere Suppen Rezepte:

Brühe, Fond & Bouillon - was ist der Unterschied? 

Welche Zutaten brauche ich für eine Suppe?

Brühe & Fond für Suppen selber machen - so gehts! 

Suppe kochen: 6 Tipps!

Suppen Rezepte mit Fleisch

Suppen Rezepte mit Gemüse

Suppen Rezepte: Vegetarisch & vegan 

Suppen Rezepte für den Sommer

Suppen Rezepte für Herbst & Winter

Brühe, Fond & Bouillon - was ist der Unterschied? 

Bevor wir uns die Kochlöffel schnappen, wollen wir noch eine Frage beantworten, sie sich spätestens dann stellt, wenn im Suppen Rezept die Rede von Brühe, Bouillon oder Fond ist. Als Gemeinsamkeit können wir zumindest schon mal festhalten: Alle drei sind Flüssigkeiten, in denen Zutaten wie Gemüse und/ oder Fisch, Fleisch, Knochen etc. gekocht wurden und die als Basis für Suppen und Saucen dienen können.

Der Unterschied liegt jedoch in der Zubereitung:

1. Brühe: Beginnen wir mit der Brühe, die die vergleichsweise „leichteste“ Variante darstellt. Im Prinzip handelt es sich um Wasser, in dem Zutaten wie Gemüse und/ oder Fisch und Fleisch garen, bis deren Aromen auf die Flüssigkeit übergehen. Auch Salz wird der Flüssigkeit hinzugefügt. Das Endergebnis ist eine Kochflüssigkeit, die eher dezent nach den jeweiligen Zutaten schmeckt. Diese sind aufgrund einer eher kurzen Garzeit noch verzehrbar und können - je nach Rezept - auch in der Brühe verbleiben und mitgegessen werden. 

2. Bouillon: Der Begriff Bouillon stammt aus dem Französischen und kann in etwa mit „Brühe“ übersetzt werden. Im Deutschen verstehen wir unter Bouillon jedoch eine etwas kräftigere Variante der bereits beschriebenen Brühe: Die Zutaten werden länger eingekocht und erhitzt. In der Folge verdampft mehr Wasser und die Kochflüssigkeit reduziert sich. Außerdem gehen mehr Aromen der Zutaten in die Brühe über, sodass der Geschmack letztlich intensiver ist. Der Begriff „Kraftbrühe“ erfasst die Eigenschaften einer Bouillon demnach wohl etwas treffender. 

3. Fond: Der Fond ist die intensivste, kräftigste Variante. Als Zutaten werden ebenfalls Gemüse, Fleisch oder Fisch verwendet, die in Wasser gekocht werden. Jedoch kommen noch typische „Küchenabfälle“, also z.B. Gemüsereste, Schalen, Kochen mit Knochenmark, Knorpel, Haut, Gräten und Sehnen hinzu, die teilweise recht reich an Vitaminen und Nährstoffen sind. Diese werden über einen langen Zeitraum hinweg eingekocht, bis die Aromen nahezu vollständig in die Kochflüssigkeit abgegeben wurden. Dabei reduziert sich die Flüssigkeit immer weiter ein. Am Ende werden die Zutaten bzw. Küchenreste entsorgt und es bleibt ein geschmacksintensiver Fond übrig, der für Suppen und Saucen weiterverwendet werden kann. Im Unterschied zur Brühe enthält ein Fond meist kein Salz, oder nur sehr wenig. 

Welche Zutaten brauche ich für eine Suppe?

Tomatensuppe, Kartoffelsuppe, Linsensuppe, Gulaschsuppe…Suppen Rezepte können seeehr unterschiedlich sein! Je nach verwendeten Zutaten kann eine Suppe eine klare, wässrige, sämige sein oder auch eine cremig-dickliche Konsistenz haben. Es gibt Suppen mit Einlage in Form von Gemüse, Nudeln, Getreide, Kartoffeln, Fleisch oder Fisch und auch ganz fein pürierte Suppen, bei denen man die einzelnen Zutaten nur noch erahnen kann. 

Klassische Zutaten für die Zubereitung einer schmackhaften Suppe können demnach sein: 

  • Brühe, Bouillon oder Fond als Grundlage der Suppe (alternativ: Brühe in Pulver-, Pasten- oder Würfelform zum Auflösen in Wasser)
  • „Suppengrün“, bestehend aus Karotten, Sellerie, Lauch, Zwiebeln und Petersilienwurzel 
  • „Suppenfleisch bzw. -knochen (gut geeignet sind z.B. Geflügel, Wild, Rinderbeinscheiben, Rinderknochen, Schweineknochen mit Knochenmark und Suppengerippe)
  • Weiteres Gemüse nach Wahl (frisch oder TK-Ware)
  • Kartoffeln und andere stärkehaltige Gemüse
  • Reis und anderes Getreide, z.B. Gerste oder Buchweizen
  • Suppennudeln
  • Tomatenmark/ -passata
  • Milch (oder Pflanzendrink)
  • Sahne oder Creme Fraiche (oder pflanzliche Alternativen)

Und welche Gewürze benötige ich für eine Suppe? 

Gewürze und Kräuter sind das A & O einer guten Suppe! Typische Suppengewürze sind u.a.:

Fühlt euch aber gerne frei, auch mit anderen Gewürzen und Gewürzmischungen zu experimentieren ;-)

Brühe & Fond für Suppen selber machen - so gehts! 

Wie beliebt Fonds & Co sind, wird schnell klar, wenn man durch den Supermarkt streift: Hier finden sich diverse, fertige Fonds in Gläsern, aber auch Bouillon und Suppenbrühe in Würfel- oder Pulverform für die schnelle Küche. Leider enthalten viele dieser käuflichen Produkte reichlich Salz, Zucker oder andere Zusatzstoffe in Form künstlicher Aromen, Geschmacksverstärker.

Daher lautet unser Tipp: Macht Brühe und Fond einfach selbst! Küchenabfälle, die man prima für die Zubereitung verwenden kann, sammeln sich beim Kochen ohnehin an. Und das Einkochen funktioniert gut nebenbei, während man beispielsweise andere Dinge im Haushalt erledigt.

Gemüsebrühe aus Suppengemüse herstellen 

Mit diesem einfachen Basis-Rezept erhaltet ihr eine Gemüsebrühe in Form einer Paste. Sie besteht einzig und allein aus Suppengrün und Salz und die Zubereitung ist kinderleicht. Abgefüllt in sterilisierte Gläser ist die Paste 2-4 Monate haltbar. Wichtig ist das richtige Verhältnis von Salz zu Gemüse: Auf 100 g Gemüse könnt ihr 20 g Salz rechnen.

Zutaten: 

  • 500 g Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel)
  • 100 g Salz
  • Außerdem: Küchenmaschine bzw. Thermomix®

Zubereitung: 

  1. Suppengemüse gründlich waschen und mit Schale grob zerkleinern.
  2. Gemüse mit Salz in die Küchenmaschine geben und für 1-2 Minuten fein zerkleinern. Zwischendurch immer wieder kurz pausieren und die Gemüsemasse mit einem Löffel vom Rand hinunterschieben.
  3. Anschließend die Paste in saubere Gläser abfüllen und luftdicht verschließen. Zum Kochen einer Suppe einfach 1 TL der Paste auf 250 ml Wasser verwenden. 

Tipp: Weder Zeit noch Muße zum Selberkochen? Dann könnt ihr euch selbstverständlich auch mit gekaufter Gemüsebrühe behelfen. Achtet hier darauf, dass die Zutaten natürlichen Ursprungs sind und am besten Bio-Qualität haben. Folgende Möglichkeiten bieten wir euch in unserem Shop:

  • Bio Gemüsebrühe: Klassische Gemüsebrühe in Pulverform ohne Hefe, Glutamat oder Fett.
  • Bio Gemüseallrounder: Feine zerkleinerte Mischung aus Gemüse und Kräutern. Perfekt geeignet für die Zubereitung einer Suppe oder zum Würzen von Gemüsegerichten und anderen Speisen.
  • Bio Suppengemüse: Getrocknetes Suppengemüse, grober zerkleinert - Hervorragende Alternative zu frischem Gemüse für Brühe und Fond.

Rinderbrühe selber kochen

Neben Gemüsebrühe ist Rinderbrühe ein beliebter Klassiker für Suppen und Saucen. Wir zeigen euch, wie ihr eine köstliche Rinderbrühe ganz einfach selber kochen könnt: HIER kommt ihr zum Rezept!

Rinderfond selber machen

Es darf kräftiger sein? Dann findet ihr auf unserem Blog auch ein geniales Rezept für Rinderfond. Zugegeben: Für die Zubereitung benötigt ihr ein wenig Geduld, da der Fond seine Zeit zum Einkochen braucht. Aber wir versprechen euch - es lohnt sich! Der Rinderfond schmeckt unglaublich intensiv und aromatisch. HIER gehts zum Rezept!

Und hier noch ein Rezept für eine köstliche Bratensauce mit Rinderfond!

Suppe kochen: 6 Tipps!

Eine leckere Suppe kochen ist kein Hexenwerk. Mit unseren 6 Tipps erhaltet ihr ein perfektes Ergebnis!

1. Anbraten vs. langsam erwärmen

Ihr möchtet Fleisch in eurer Suppe verarbeiten? Dann habt ihr grundsätzlich 2 Möglichkeiten: Einerseits könnt ihr das Suppenfleisch zusammen mit Knochen und Gemüse zunächst scharf anbraten und anschließend mit bereits heißem Wasser aufgießen. So erhaltet ihr köstliche Röstaromen und euer Suppe wird sehr kräftig im Geschmack. 

Alternativ könnt ihr das Fleisch einfach in Wasser langsam erhitzen. Dabei entstehen keine Röstaromen, jedoch entwickelt sich über die Kochzeit trotzdem ein intensiver Geschmack. 

2. Suppe nicht zu heiß kochen

Um Aroma und Geschmack eurer Suppe bestmöglich zu erhalten, solltet ihr sie niemals zu heiß kochen. Eine Kochtemperatur von 80-95 Grad ist ideal. Bei kochend heißem Wasser können sich die Aromen leider schnell verflüchtigen. 

3. Trübe Suppe? Schaum abschöpfen

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum Suppen beim Kochen trüb werden? Es liegt am Eiweiß, das in Fleisch und Gemüse enthalten ist und bei Erhitzung gerinnt. Daraufhin setzen sich kleine Schwebeteilchen frei und lassen die Suppe trüb erscheinen. Mit einem einfachen Trick bekommt ihr die Suppe jedoch schnell wieder klar: Schöpft den Schaum mithilfe einer Schöpfkelle ab. 

4. Stiele und Schalen mitkochen

Beim Verarbeiten von Gemüse haben sich Schalen und Stiele angesammelt? Prima, denn diese könnt ihr einfach mitkochen! Sie verleihen eurer Suppe nämlich einen tollen Geschmack. Die Schalen könnt ihr z.B. in einen Teebeutel geben, die Stiele könnt ihr direkt hineingeben und nach dem Kochen ganz einfach wieder herausnehmen. 

5. Richtig salzen

Bei der Frage, wie viel Salz in eine Suppe gehört, lautet die richtige Devise: Weniger ist mehr. Auf 1 Liter Wasser sind 5-10 g Salz eine angemessen Menge. Bedenken solltet ihr dabei auch, dass in Brühen und Fonds bereits Salz enthalten sein kann. Seid daher also ruhig ein bisschen sparsamer damit, denn Nachsalzen geht schließlich immer. 

6. Ups, die Suppe ist versalzen! Was kann ich jetzt tun? 

Keine Sorge. Eine versalzene Suppe müsst ihr nicht gleich wegschütten. Mit ein paar bewährten Tricks könnt ihr versuchen, sie zu retten: 

  • Verdünnen: Handelt es sich um eine Suppe mit eher dicker Konsistenz, könnt ihr probieren, sie mit mehr Flüssigkeit zu verdünnen. Hier bieten sich salzfreie Flüssigkeiten wie Wasser, Milch oder Pflanzendrink an. Brühe ist wegen des hohen Salzgehaltes hingegen nicht geeignet. 
  • Süßen: Als Gegenspieler zum Salz könnt ihr ein Süßungsmittel eurer Wahl nutzen, um die Suppe auszugleichen. Hier bieten sich z.B. etwas Honig, Ahornsirup Rohrzucker oder Kokosblütenzucker an. 
  • Säure: Auch die Zugabe von Säure kann eine versalzene Suppe retten. Für eher cremige Suppen könnt ihr etwas Weißwein verwenden. Linsen- und Gemüsesuppen lassen sich mit Essig neutralisieren. Und für Tomatensuppe oder exotische Suppen der asiatischen Küche bietet sich frischgepresster Zitronen-, Limetten- oder Orangensaft an. 
  • Kartoffeltrick: Kartoffeln sind wahre Retter in der Not. Gebt je nach Suppenmenge 1 oder mehrer rohe, in Scheiben geschnittene Kartoffeln zur Suppe und kocht sie eine Weile mit. Die Kartoffeln nehmen übermäßiges Salz auf und helfen euch so, die Suppe zu neutralisieren. Entfernt die Kartoffelstücke, bevor sie zerfallen. 
  • Eiweiß ergänzen: Handelt es sich um eine klare Suppe, könnt ihr versuchen, 1-2 Eiklar hinzuzufügen. Ähnlich wie die Kartoffeln nimmt auch Eiklar überschüssiges Salz auf. Eine Weile mitkochen und vor dem Servieren entfernen. 

Suppen Rezepte mit Fleisch

Wenn es draußen langsam kälter wird, passen herzhafte Suppen besonders gut. Hier findet ihr unsere liebsten Suppen Rezepte mit Fleisch - wir wünschen guten Appetit!

Klassische Hühnersuppe

Hühersuppe ist ein beliebter Klassiker, der besonders in der Erkältungszeit als Hausmittel gilt. Auf jeden Fall ist sie lecker & wohltuend!

HIER gehts zum Rezept!

Schnelle Pizzasuppe

Lust auf Pizza? Spart euch das Backen und kocht eine Pizzasuppe! Geht total schnell und schmeckt durch die mediterranen Aromen lecker nach Pizza! Und auch die Kids werden es lieben!

HIER entlang zum Rezept!

One Pot Lasagnesuppe

Bleiben wir bei der mediterranen Küche...denn auch eine Lasagnesuppe ist ein echtes Suppen-Highlight! Und ist ebenfalls fix gekocht.

HIER kommt ihr zum Rezept!

Würzige Gyrossuppe

Habt ihr schon mal Gyrossuppe gegessen? Erinnert ein bisschen an einen Urlaub in Griechenland und wärmt direkt die Seele!

HIER entlang fürs Rezept!

Tom-Kha-Gai Suppe

Macht mit uns einen kleinen Ausflug in die asiatische Küche und genießt eine köstliche Tom-Kha-Gai-Suppe! Kokosmilch, Zitronengras und exotische Gewürze machen dieses Suppen Rezept zum HIT!

HIER geht es zum Rezept!

Suppen Rezepte mit Gemüse

Suppen sind eine hervorragende Möglichkeit, mehr Gemüse in die Ernährung zu integrieren. Gekocht besitzt Gemüse häufig eine bessere Bekömmlichkeit als Rohkost. Und auch zur kreativen Resteverwertung bieten sich Suppen mit Gemüse an. Hier kommen unsere Rezepte für euch:

Deftige Sauerkrautsuppe mit Karotten & Krakauern

Wer hat eigentlich gesagt, dass Sauerkraut immer Beilage sein muss? Zusammen mit Kartoffeln, Sahne und Schmelzkäse könnt ihr es wunderbar in einer Suppe genießen! Probiert es mal aus!

Zum Rezept!

Steckrübensuppe mit Kartoffeln & Kohlwurst

Steckrüben haben von Oktober bis März Saison, sind vielen aber eher weniger bekannt. Dabei ist das Wintergemüse super nährstoffreich und sehr lecker! Mit Kartoffeln und Kohlwurst ergibt sich daraus ein tolles, deftiges Suppen Rezept.

HIER kommt ihr zum Rezept!

Französische Zwiebelsuppe

Französische Zwiebelsuppe ist ein echter Klassiker! Schon lange nicht mehr gegessen? Mit unserem Rezept gelingt euch das feine Süppchen ganz einfach und köstlich!

HIER klicken fürs Rezept!

Klassische Erbsensuppe

Apropos Klassiker - auch die Erbsensuppe zählt hier natürlich dazu! Jaaa, ein bisschen oldschool ist sie schon, aber auch sooo gut! Unser Rezept für klassische Erbsensuppe ist dank der enthaltenen Kartoffeln sehr sättigend und durch die Wiener Würstchen richtig schön deftig! Lasst es euch schmecken!

HIER geht es zum Rezept!

Fenchelsuppe mit Safran & Nordseekrabben

Fein-fruchtig, mit einem Hauch von Norden...das ist unsere Fenchelsuppe! Safran schenkt der Suppe zudem ein unvergleichliches Aroma und die wunderschön leuchtende Farbe. Ein echter Hingucker und wirklich lecker!

Zum Rezept kommt ihr HIER!

Suppen Rezepte: Vegetarisch & vegan 

Auch vegetarische und vegane Suppen Rezepte können wahre Seelenstreichler sein! Aus vollwertigen Zutaten wie Hülsenfrüchten, Kartoffeln oder Getreide gekocht, machen sie satt und liefern wertvolle Proteine. Abgeschmeckt wird mit köstlichen Gewürzen - da darf es gern ein 2. Suppenteller sein!

Klassische Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe passt so gut wie immer, oder? Wir zeigen euch das Grundrezept für eine richtig leckere Kartoffelsuppe und versorgen euch zudem noch mit tollen Tipps und Variationen des beliebten Klassikers!

Zum Beitrag HIER klicken!

Linsensuppe

Linsensuppen sind schon eine feine Sache: Sie sind einfach zu kochen, sättigen gut und hinterlassen ein angenehmes Wohlgefühl im Magen. Auf unserem Blog findet ihr drei schmackhafte Ideen für Linsensuppen - viel Spaß beim Ausprobieren!

HIER klicken für die Suppen Rezepte!

Vegane Karotten-Kokos-Suppe

Lust auf ein exotisches Süppchen? Dann lasst euch unsere Karotten-Kokos-Suppe schmecken! Kokosmilch mach sie schön cremig und Chili und Ingwer verleihen ihr eine raffinierte Schärfe. Total genial und mal was anderes!

HIER kommt ihr zum Rezept!

Kürbissuppe

Was wäre der Herbst nur ohne Kürbissuppe? Kein Wunder, dass der erste Hokkaido des Jahres direkt in eine köstliche Kürbissuppe verwandelt wird.;-) Lasst es euch schmecken!

HIER klicken für die Kürbissuppe!

Orientalische Blumenkohlsuppe

Wie steht ihr zu Blumenkohl? Oft hängt es ja einfach von der Zubereitung ab, ob man eine Zutat nun mag oder nicht. Von dieser Blumenkohlsuppe haben sich jedoch schon so manche Blumenkohl-Muffel überzeugen lassen! Das Geheimnis? Köstliche, orientalische Gewürze! Unbedingt testen!

HIER gehts zum Rezept!

Spargelsuppen Rezept - weiß & grün

Ob weiß oder grün - zur Spargelzeit kommen die verschiedensten Spargel Rezepte auf den Teller! Auch eine leckere Suppe darf da nicht fehlen. Bei uns findet ihr die passenden Rezepte dazu: Weiße Spargelsuppe & Grüne Spargelsuppe

Suppen Rezepte für den Sommer

Im Sommer haben wir meist mehr Appetit auf leichte Mahlzeiten, die nicht schwer im Magen liegen. Dann sind sommerliche Suppen Rezepte, die ihr lauwarm oder kalt genießen könnt, genau das Richtige! Aus sonnengereiftem Gemüse gekocht, schmecken sie erfrischend und zugleich aromatisch. Ihr könnt auch gleich größere Mengen vorkochen - dann müsst ihr gar nicht so viel Zeit am warmen Herd verbringen.

Kräuterschaumsuppe mit Räucherforelle

Klassische Tomatensuppe

Vegane Tomatensuppe mit Kritharaki Nudeln

Okroschka - kalte Gurkensuppe

Safran-Paprika Suppen Rezept

Suppen Rezepte für Herbst & Winter

In Herbst und Winter lieben wir kräftige, deftige Suppen umso mehr! Schließlich gibt es nichts, was besser von innen wärmt und an einem nasskalten Tag richtig viel Energie schenkt. Hier kommt Soulfood pur für die kalten Monate:

Soljanka Suppen Rezept

Sämige Gulasch Suppe wie von Oma

Serbische Bohnensuppe

Süßkartoffel Kürbissuppe

Grünkohlsuppe

Wenn euch dieser Beitrag zum Thema Suppen Rezepte gefallen hat, dann taggt uns mit euren Kreationen bei Instagram und Facebook. Probiert doch gerne auch unsere anderen RezepteAn dieser Stelle möchten wir euch auch unsere kostenlose Koch- und Backgruppe bei Facebook empfehlen, in der ihr euch mit vielen anderen leidenschaftlichen Hobby-Köchen austauschen könnt: Rezepte - Kochen & Backen mit Azafran & Friends! Vorbeischauen lohnt sich :-)

Produktideen

Kurkuma-Kurkuma.jpg
Unser Kostenloses
Rezeptheft zum Download!
Lade dir unser Rezeptheft
runter und bekomme
regelmäßig neue Inspirationen.

Versprochen: Wir geben Deine Email Adresse niemals an Dritte weiter und versenden auch keinen Spam. Du kannst unser Rezeptheft natürlich auch ohne Eintragung erhalten.

Schreibe uns einfach eine Email mit dem Betreff Rezeptheft Anforderung. Weitere Infos (z.B. zur Datenspeicherung) findest du unter Datenschutz

Unsere Facebook Gruppe
für Fans und Kochbegeisterte!
Die 5 neusten Artikel

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen