logo

Rinderfond kochen und selber machen – Rezept

Rinderfond selber machen. Die perfekte Basis für alle Saucen.

Zugegeben, dieses Rezept ist etwas für die Geduldigen unter euch. Aber wir müssen euch auch sagen, die Mühe lohnt sich! Dieses Rinderfond-Rezept ist so unglaublich intensiv im Geschmack und hat ein einzigartiges Aroma! Die perfekte Basis für eure nächste Sauce, Suppe oder sogar für ein Chili, welches kein klassisches Chili ist :-)

 

Klassisches-Rinder-Fond-Rezept-2

 

Zutaten:

  • 3 Kg Fleischknochen vom Rind
  • 500 g Markknochen vom Rind
  • 1 Rinderbeinscheibe
  • 1 Dose Tomatensauce ohne Würze
  • etwas Butterschmalz
  • 4 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 4 Zwiebeln (2 roten und 2 weiße)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Knolle Sellerie
  • 3 Petersilienwurzeln
  • 5 EL Tomatenmark
  • 5 Lorbeerblätter
  • 10 ganze Pfefferkörner
  • ein halber Bund Petersilie
  • 5 Liter Wasser
  • 1/2 Liter Rotwein

 

Zubereitung:

  1. Zuerst die Knochen unter fließendem Wasser waschen und trockentupfen.
  2. Danach das Gemüse in Würfel schneiden (die Schale nicht entfernen – nur unnötige Dinge am Kopf und Fuss abtrennen).
  3. Die roten Zwiebeln und den Knoblauch halbieren. Die weißen Zwiebeln in grobe Würfel schneiden.
  4. Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.
  5. Die Knochen auf einem Backblech verteilen und mit der Tomatensauce einreiben.
  6. Das Ganze nun für 25 Minuten in den Backofen geben.
  7. Nach 25 Minuten die Knochen wenden und noch einmal für 20 Minuten im Backofen weiter rösten.
  8. Nun das restliche Gemüse darüber geben und noch einmal alles für weitere 10 Minuten im Backofen rösten.
  9. Während die Knochen im Backofen sind, werden im Ansatztopf des Fonds die Beinscheibe und die roten Zwiebelhälften zusammen mit dem Knoblauch scharf von allen Seiten im Butterschmalz angebraten.
  10. Danach das Tomatenmark hinzugeben und dies auch kurz mit anbraten.
  11. Nun die Masse mit 1/3 von dem Rotwein ablöschen und diesen verdampfen lassen. Sobald die Sauce leicht angedickt ist, den nächsten 1/3 Rotwein hinzugeben und diesen ebenfalls verdampfen lassen. Das Ganze noch ein weiteres mal machen und danach den Sud mit 1 Liter Wasser ablöschen.
  12. Die Knochen, das Gemüse, die letzten 4 Liter Wasser und die Petersilie mit in den Topf geben.
  13. Den Fond kurz aufkochen lassen und danach den Herd direkt auf eine niedrige Temperatur (z.B. 4 von 12) einstellen. Den Fond nun etwa 8-10 Stunden leicht köcheln lassen.
  14. Sobald der Fond fertig ist, das Gemüse und die Knochen durch ein Sieb geben und die Flüssigkeit abkühlen lassen.
  15. Optional am nächsten Tag die Masse noch einmal durch ein Sieb geben und so das Fett abschöpfen.
  16. Den Fond nun in saubere Weckgläser füllen, im Kühlschrank lagern und zeitnah verwenden oder in Plastikdosen portionieren und einfach einfrieren.

Hinweis:

Wenn der Fond eingefroren wird, hält er sich so mehrere Monate.

 

Klassisches-Rinder-Fond-Rezept-3

 

Wissenswertes:

Worin liegt der Unterschied zwischen Brühe und einem Fond?

Ein Fond ist gar nicht oder wenn nur sehr leicht gesalzen und somit im Gegensatz zur Brühe noch nicht fertig. Dadurch, dass ein Fond jedoch eingekocht ist, handelt es sich dabei um einen sehr intensiven Geschmacksträger und somit die perfekte Basis für eine kulinarisch optimal abgerundete Sauce oder Suppe.

Notwendiges:

Sterilisieren von Flaschen und Gläsern.

  • Flaschen/Gläser und alle dazugehörigen Teile wie z.B. Deckel, Verschlüsse, Gummis säubern.
  • Dann die Flaschen/Gläser mit der Öffnung nach oben und die Deckel in einen Topf geben und vollständig mit Wasser bedecken.
  • Das Ganze dann 10 Minuten kochen.
  • Auf ein sauberes Geschirrtuch geben und kurz an der Luft abtropfen lassen.
  • Der fertige Fond kommt direkt ins eben sterilisierte Einmachglas und wird dann umgehend mit dem noch nassen Deckel verschlossen.

 

 

Wir wünschen einen guten Appetit und viel Freude beim Köcheln. Wenn dir dieses Rezept geschmeckt hat, dann tagge uns mit deiner Kreation bei Instagram und Facebook. Probiere doch gerne auch weitere unserer Rezepte aus, wie zum Beispiel unsere Rotweinsauce mit Lakritz für Wild oder die Sauerbratensauce.

 

 

Produktideen

Zubereitungszeit: 11 H 00 M

Portionsanzahl: 15-20 Portionen

Unsere-Besten-Rezeptheft.jpg
Unser Kostenloses
Rezeptheft zum Download!
Lade dir unser Rezeptheft
runter und bekomme
regelmäßig neue Inspirationen.

Versprochen: Wir geben Deine Email Adresse niemals an Dritte weiter und versenden auch keinen Spam. Du kannst unser Rezeptheft natürlich auch ohne Eintragung erhalten.

Schreibe uns einfach eine Email mit dem Betreff Rezeptheft Anforderung. Weitere Infos (z.B. zur Datenspeicherung) findest du unter Datenschutz

Unsere Facebook Gruppe
für Fans und Kochbegeisterte!
Die 5 neusten Artikel

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen