logo

Warenkorb (0)

0.00€

Die Wirkung des Gewürzes Vanille

Liebesduft

Vanille ist ein aphrodisierender Duft, welcher den menschlichen Sexuallockstoffen (Pheromone) ähnlich ist und deshalb vermehrt als Komponente in Düften und Parfüms vorkommt.

Bereits zu Zeiten der Azteken wurden diese besonderen Duftstoffe der Vanille eingesetzt. Im 19 Jahrhundert konnte man Vanillepulver oder eine Vanille-Tinktur als "stimmungsaufhellendes" Mittel einkaufen. Vanille kam damit als eine Art Tonikum bei Erschöpfungszuständen zum Einsatz.

Vanille in der heutigen Medizin

Vanille wirkt dank seiner entzündungshemmenden Stoffe nachweislich pilztötend. Außerdem wird sie laut persönlichen Erfahrungsberichten (befallender Menschen) gegen Ekzemen und auch Neurodermitis erfolgreich eingesetzt.

Heute werden die ätherischen Öle der Vanille auch in der Aromatherapie als beruhigende und müde machende Wirkung angewendet. Außerdem dient sie zur Anregung der Konzentration und lindert Verspannungen und Verstimmungen von Menschen.

Vanille als Krebsvorbeugung

In der heutigen Medizin wird die Wirkung der Vanille auch auf Krankheiten wie Krebs getestet und untersucht. Einige Substanzen der Vanilleschoten sollen dabei auch die menschliche DNA vor Mutationen schützen und somit Vorbeugend gegen Krebs wirken.

Laut EU-Verordnung ist es uns nicht gestattet medizinische Heilversprechen im Zusammenhang mit Werbung für unsere Produkte zu machen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir auf dieser Seite nur "allgemeine" Informationen wiedergeben. Sollten Sie Gewürze für medizinische Zwecke benutzen wollen, kontaktieren Sie bitte einen Arzt oder Apotheker.

Lesen Sie auch unseren Artikel über die Wirkungsweisen von Gewürzen.

Autor: Dirk Schneider

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen