logo

Ingwertee selber machen – Rezept, Infos & Tipps

Ingwertee, gesund und einfach selbst herstellen - aus frischem Ingwer oder Pulver. Pur, mit Zitrone, Honig, Kurkuma & Co

Ingwertee ist der perfekte Begleiter durch die kalte Jahreszeit! So schön wohltuend, wärmend...und noch dazu schmeckt so ein Tässchen frisch gekochter Ingwertee einfach köstlich!

In diesem Beitrag zeigen wir euch, wie ihr Ingwertee selber machen könnt - sowohl aus frischem Ingwer, als auch aus Pulver. Außerdem haben wir Tipps für euch, wie ihr den Tee mit Gewürzen und anderen Zutaten aufpeppen könnt. Und zum Schluss gibts noch ein paar weitere Rezepte mit der tollen Ingwer-Knolle. Ganz viel Freude beim Lesen & Ausprobieren!

Das erwartet euch in diesem Beitrag:

Was genau ist Ingwertee?

2 Möglichkeiten, um Ingwertee selber zu machen

Ingwertee selber machen - 5 unsere Tipps

Zitrone, Honig, Kurkuma - pimp your Ingwertee!

Ingwerwasser, Ingwer Shot: Leckere Alternativen zu Ingwertee

Weitere tolle Rezepte mit Ingwer

Was genau ist Ingwertee?

Ingwertee ist ein beliebtes Tee-Getränk, welches auf der Basis von Ingwerwurzel hergestellt wird. Diese besitzt ein knollenartiges Aussehen, wächst unterirdisch und kennzeichnet sich durch ihren intensiven Geschmack, der sich als würzig-scharf mit zitronig-frischer Note beschreiben lässt. Obwohl der Ursprung von Ingwer nicht eindeutig geklärt ist, vermutet man ihn in den ostasiatischen Regionen. In Indien und China beispielsweise wird die Ingwerknolle bereits seit mehreren tausend Jahren kultiviert und zum Würzen und Verfeinern von Speisen und Getränken genutzt. Auch in der Naturheilkunde, im Ayurveda und der TCM findet Ingwer als Heilpflanze seinen Einsatz, da ihm zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt werden. Zwar dürfen wir dazu aufgrund der EU Health-Claim keine Angaben machen, doch eine Internet-Recherche, sowie ein Gespräch mit einem naturheilkundlich orientierten Arzt können hier bei Bedarf sicherlich schnell Aufschluss geben. :)

2 Möglichkeiten, um Ingwertee selber zu machen

Wenn ihr Ingwertee selber machen möchtet, könnt ihr zwischen zwei Möglichkeiten wählen. Entweder ihr nehmt frischen Ingwer, oder ihr greift zu gemahlenem Ingwer in Pulverform (Ingwerpulver). Wir stellen euch beide Varianten näher vor:

1. Ingwertee selber machen aus frischem Ingwer

Ingwertee mit frischem Ingwer schmeckt besonders intensiv und aromatisch. Der große Vorteil: Die frische Ingwerwurzel enthält noch alle wertvollen Pflanzenbestandteile, z.B. ätherischen Öle, die sich im Tee voll entfalten können. Für die Zubereitung benötigt ihr eine frische Ingwerwurzel, die ihr z.B. im Bioladen bekommt. Pro Tasse könnt ihr etwa mit einem walnussgroßen Stück Ingwer rechnen, sowie 250 ml Wasser.

Und so wird´s gemacht:

  1. Ingwerwurzel schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden.
  2. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  3. Ingwerscheiben mit dem kochenden Wasser übergießen und abgedeckt mind. 5-10 Minuten ziehen lassen.
  4. Ingwertee nach Belieben verfeinern (z.B. süßen) und genießen.

Tipp: Am besten bereitet ihr gleich eine große Kanne Tee und füllt ihn in eine Thermoskanne, dann könnt ihr jederzeit darauf zurückgreifen.

2. Ingwertee selber machen mit Pulver

Auch mit Ingwerpulver könnt ihr Ingwertee herstellen. Dieses wird ebenfalls aus der Ingwerwurzel gewonnen, die zunächst getrocknet und dann zu feinem Pulver vermahlen wird. Zwar enthält das Pulver weniger flüchtige Pflanzenstoffe als die frische Wurzel, ist dafür aber z.B. besser haltbar und eine tolle Alternative, wenn gerade mal kein frischer Ingwer im Haus ist.

Und so wird´s gemacht:

  1. 1 TL Ingwerpulver in eine Tasse geben.
  2. Mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und abgedeckt mind. 5-10 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Ingwertee anschließend nach Belieben verfeinern, z.B. süßen.

Hinweis: Das Ingwerpulver löst sich nicht vollständig auf, sondern setzt sich am Boden der Tasse ab. Daher immer wieder umrühren oder alternativ den Tee nach der Ziehzeit durch ein Teesieb abseihen.

Ingwertee selber machen - unsere 5 Tipps

Wie ihr seht, ist die Zubereitung von Ingwertee wirklich nicht schwer oder aufwendig. Trotzdem gibt es dabei ein paar Dinge zu beachten. Daher findet ihr hier nachfolgend unsere 5 Tipps für den optimalen Teegenuss!

1. Auf (Bio-) Qualität achten

Beim Kauf von Ingwer und Ingwerpulver empfehlen wir euch, auf gute Qualität zu achten - wenn möglich Bio-Ware. Dann nämlich schmeckt daraus zubereiteter Ingwertee intensiv und aromatisch. Insbesondere bei Ingwerknollen ist die Frische wichtig: Eine frische Ingwerknolle erkennt ihr an der glatten, dünnen Schale und einem saftigen Inneren. Ältere Knollen hingegen haben eine runzlige, trockene Schale und ein faseriges Innenleben. Diese sind für die Zubereitung von Ingwertee weniger geeignet. Lagert sowohl frischen Ingwer, als auch Ingwerpulver immer kühl, trocken und dunkel.

2. Frischer Ingwer oder Pulver - was ist besser?

Wer möglichst viele der im Ingwer enthaltenen Pflanzenstoffe zu sich nehmen möchte, sollte Ingwertee aus frischem Ingwer zubereiten. Denn beispielsweise ätherische Öle reagieren empfindlich im Kontakt mit Sauerstoff und halten einer längeren Lagerung nach dem Anschneiden der Knolle nicht stand. Aus diesem Grund sollte Ingwer immer erst kurz vor der Verwendung aufgeschnitten und unverzüglich weiterverarbeitet werden. Dennoch ist auch Ingwertee aus Pulver sehr empfehlenswert - insbesondere wegen der besseren Lagerfähigkeit, sowie der einfachen und schnellen Zubereitung. Gemahlenes Ingwerpulver eignet sich demnach super zum Mitnehmen für unterwegs, z.B. fürs Büro.

3. Soll man Ingwer schälen für Tee?

Ingwer kann man sowohl mit, als auch ohne Schale verwenden. Oft hört man, dass man Ingwer nicht schälen sollte, da direkt unter der Schale die meisten Pflanzenstoffe stecken würden. Diese Meinung scheint ernährungswissenschaftlich jedoch nicht eindeutig belegt zu sein. Wenn ihr Ingwer gerne mit Schale verwenden wollt, solltet ihr am besten zu Bio-Ingwer greifen und diesen vor der Verarbeitung gründlich waschen. Alternativ lässt sich die Schale mit einem Sparschäler leicht entfernen.

4. Dünne Scheiben statt dicke Stücke

Ein wichtiger Tipp für extra-viel Aroma: Schneidet euren frischen Ingwer in möglichst viele, hauchdünne Scheiben! Denn je dünner (und demnach je mehr Schnittfläche), desto intensiver wird euer Tee schmecken. Zu dicke Ingwerstücke geben leider nur wenig Geschmack und Scharfstoffe ab.

5. Richtige Ziehzeit

Auch die Ziehzeit entscheidet über Aroma und Geschmack eures Ingwertees. Je länger ihr ihn ziehen lasst, desto kräftiger schmeckt er. Mind. 5 Minuten sollten es für eine angenehme Schärfe sein. Wenn ihr es gerne schärfer mögt, heißt es "abwarten und Tee trinken" - dann sind 10-15 Minuten eine empfehlenswerte Ziehzeit.

Zitrone, Honig, Kurkuma - pimp your Ingwertee!

Ingwertee ist bereits pur eine Wohltat! Doch mit ein paar kleinen Tipps und Tricks könnt ihr das Getränk ganz leicht an euren persönlichen Geschmack anpassen. Für noch mehr Abwechslung in der Teetasse! ;-)

  1. Ingwertee süßen

Ein bisschen Süße setzt einen angenehmen Kontrast zur Schärfe von Ingwer. Fügt eurem Tee daher nach Bedarf ein Süßungsmittel eurer Wahl hinzu. Gerne wird Honig verwendet, ihr könnt aber auch prima zu Ahornsirup, Rohrohrzucker, Kokosblütenzucker oder kalorienfreiem Erythrit greifen.

  1. Ingwertee mit Zitrone & Orange aufpeppen

Eine weitere leckere Idee: Verfeinert euren Ingwertee mit etwas frischgepresstem Zitronen- oder Orangensaft! Damit unterstreicht ihr die zitronige Frische, die der Ingwer ohnehin schon mitbringt und ergänzt ihn sogar mit einer kleinen Extra-Portion Vitamin C. Kleiner Tipp: Damit dieses erhalten bleibt, den Saft erst hinzufügen, wenn der Tee bereits etwas abgekühlt ist.

  1. Ingwertee mit Kräutern & Gewürzen verfeinern

Auch Gewürze wie z.B. Kurkuma und Pfeffer sind eine tolle Möglichkeit, um Ingwertee aufzupeppen. Auf unserem Blog findet ihr ein wunderbares Rezept für köstlichen Ingwer-Kurkuma-Tee. Gerne könnt ihr dem Tee noch etwas Zimt hinzufügen - sehr fein!

Wenn ihr Kräutertee mögt, könnt ihr auch mal ausprobieren, Ingwertee mit frischer Minze zu verfeinern. Eine köstliche Kombi!

Ingwerwasser, Ingwer Shot: Leckere Alternativen zu Ingwertee

Neben Tee lassen sich mit Ingwer noch andere leckere Getränke zubereiten. Besonders beliebte - ja regelrechte "Trend-Getränke" - sind z.B. Ingwerwasser, sowie Ingwer Shots:

  1. Ingwerwasser: Die Zubereitung ist im Prinzip identisch mit Ingwertee. Jedoch wird Ingwerwasser eher nicht warm, sondern gerne auch kalt getrunken. Auch auf weitere Zusätze wie z.B. Süßungsmittel, Gewürze oder Kräuter wird i.d.R. verzichtet.
  2. Ingwer Shot: Hierbei handelt es sich um ein Getränk, welches Ingwer in besonders hochkonzentrierter Form enthält. So kommt ihr in den vollen Genuss der Ingwer-Power :) Aufgrund der hohen Konzentration und der damit verbundenen, kräftigen Schärfe wird das Getränk nur in kleinen Mengen (nämlich als "Shot") zu sich genommen und zur Abmilderung der Schärfe meist noch mit frisch gepresstem Fruchtsaft kombiniert. HIER findet ihr ein tolles Rezept für selbstgemachte Ingwer-Shots!

Weitere tolle Rezepte mit Ingwer

Wie bereits angedeutet, ist Ingwer so unglaublich vielseitig einsetzbar. Kein Wunder, dass er eine so beliebte Zutat zum Kochen und Backen ist - nicht nur in der asiatischen Küche! Man denke z.B. an wärmende Currys, herzhafte Suppen oder auch köstliches Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen und Gewürzkekse, denen Ingwer eine raffinierte Note verleiht. Wenn einem da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft...;-)

Da auch wir die Power-Knolle gerne für unsere Rezepte nutzen, findet ihr auf unserem Blog inzwischen so einige davon. Hier kommen unsere Rezept-Favoriten für alle Ingwer-Fans (und solche, die es werden möchten ;) ) :

Erfrischende Ingwer-Rhabarber-Schorle

Ingwer-Safran-Limonade

Buttermilch-Shake mit Zitrone & Ingwer

Vegane Karotten-Kokos-Suppe mit Ingwer

Süßkartoffel-Cashew-Suppe

Asia-Nudeln mit Scampi

Hähnchen-Sesam-Spieße mit Mie-Nudeln

Kurkuma-Kokos-Curry

Orangenes Curry

Schnelle Haferflocken-Gewürz-Cookies

Ihr kriegt von köstlichen Heißgetränken für Herbst & Winter gar nicht genug? Dann könnten euch auch folgende Beiträge gefallen:

Schon gewusst? In unserem Azafran-Shop findet ihr übrigens eine große Auswahl an tollen Tees - von würzigem Chai über natürlich-süße Früchtetees bis hin zu aromatischem Kräutertee! Stöbert doch gerne mal durch unser vielseitiges Tee-Sortiment!

Wenn euch dieser Beitrag zum Thema Ingwertee selber machen gefallen hat, dann taggt uns mit euren Kreationen bei Instagram und Facebook. Probiert doch gerne auch unsere anderen RezepteAn dieser Stelle möchten wir euch auch unsere kostenlose Koch- und Backgruppe bei Facebook empfehlen, in der ihr euch mit vielen anderen leidenschaftlichen Hobby-Köchen austauschen könnt: Rezepte - Kochen & Backen mit Azafran & Friends! Vorbeischauen lohnt sich :-)

Kurkuma-Kurkuma.jpg
Unser Kostenloses
Rezeptheft zum Download!
Lade dir unser Rezeptheft
runter und bekomme
regelmäßig neue Inspirationen.

Versprochen: Wir geben Deine Email Adresse niemals an Dritte weiter und versenden auch keinen Spam. Du kannst unser Rezeptheft natürlich auch ohne Eintragung erhalten.

Schreibe uns einfach eine Email mit dem Betreff Rezeptheft Anforderung. Weitere Infos (z.B. zur Datenspeicherung) findest du unter Datenschutz

Unsere Facebook Gruppe
für Fans und Kochbegeisterte!
Die 5 neusten Artikel

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen