Die Geschichte des Salz
logo

Warenkorb (0)

0.00€

Die Geschichte des Salz

Die Geschichte des Salzes ist eine lange. Nachdem der Mensch erfahren hat, dass es im Meer ist, begann man es zu gewinnen. Viele Völker erkannten früh den Nutzen von Salz. Ob zum haltbar machen von Speisen wie Fleisch bei den Kelten oder Gemüse und Fisch bei den Ägyptern, kennt man es in der jüdischen Religion zur Desinfektion von Neugeborenen, welche mit Salz abgerieben werden.

Bei Römern diente es sogar als Zahlungsmittel für das Militär oder auch Söldner. Lange war Salz Mangelware und ein politisches Mittel, so ist der Salzmarsch Gandhis zur Befreiung Indiens vielen Bekannt. Das Salz wurde in dem Land gewonnen doch durfte nur an die Kolonialherren verkauft werden. Der Salzmarsch ist heute zentraler Begriff der Befreiung der indischen Kolonie von der britischen Vormacht. Heute ist Salz in jedem Haushalt anzutreffen und ist durch die modernen Möglichkeiten der Gewinnung zum Alltagsmittel geworden.

In der Historie diente Salz auch als Konservierungsmittel auf Seereisen. So hielten z.B. die Wikinger bereits ihre leichtverderblichen Waren durch Salz auf Ihren Reisen haltbar.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen