logo

Avocado Rezepte – einfach, schnell & super lecker

Avocado warm oder kalt genießen – pikant oder süß, als Vorspeise, Salat, Aufstrich, Guacamole oder Dessert. Inkl. Wissen & Tipps zur Zubereitung

Avocado Rezepte sind von Foodblogs und aus Kochbüchern nicht mehr wegzudenken! Längst hat die grüne Frucht mit der wundervoll cremigen Konsistenz unsere Herzen erobert – und das aus gutem Grund: Sie punktet nicht nur mit einem großartigen Nährstoffprofil, sondern lässt sich auch noch unglaublich vielfältig zubereiten!

Ihr seid auch absolute Avocado Fans? Dann freut euch auf diesen Blogbeitrag, in dem viele köstliche Avocado Rezepte auf euch warten: Ob zum Frühstück auf knusprigem Toast, als leichte Vorspeise, sättigendes Haupgericht oder süßes Dessert – unsere Avocado Rezepte lassen keine Wünsche offen!

Außerdem versorgen wir euch mit interessanten Infos rund um die beliebte Avocado und zeigen euch, wie ihr sie lecker zubereiten und verfeinern könnt. Und natürlich teilen wir auch unser Rezept für hausgemachte Guacamole mit euch - einen absoluten Klassiker!

Am besten gleich reinlesen und ein neues Lieblingsrezept entdecken!

Avocado Rezepte & mehr – diese Themen erwarten euch in unserem Blogbeitrag:

Avocado - Wissenswertes rund um das Superfood

Wie gesund ist Avocado? Ein Blick auf Kalorien & Nährwerte

Avocado kaufen – worauf sollte man achten? 3 Tipps!

Avocado richtig zubereiten & verwenden

So vielseitig ist die Avocado: Rezepte für jeden Geschmack – warm oder kalt, von pikant bis süß

Leckere Guacamole – der Avocado Rezepte Klassiker schlechthin

Start your day right: Avocado Rezepte zum Frühstück

Erfrischend & leicht: Avocado Rezepte als Vorspeise

Satt & glücklich: Avocado Rezepte als Hauptgericht

Einmal Nachtisch, bitte: Avocado Rezepte zum Dessert

Avocado - Wissenswertes rund um das Superfood

Beginnen wir mit ein paar interessanten Fakten rund um die Avocado:

  • Beliebtes Superfood: Noch bis vor ein paar Jahrzehnten war sie hierzulande eine absolute Seltenheit. Inzwischen gilt sie jedoch aufgrund ihrer hervorragenden Nährwerte und Vielseitigkeit als regelrechtes Superfood! Insbesondere wegen der enthaltenen hochwertigen Fette, Vitamine und Mineralstoffe kann die Avocado einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung leisten.
  • Kein Gemüse: Anders als oft angenommen, zählt die Avocado nicht zum Gemüse. Es handelt sich vielmehr um eine exotische Frucht, die ursprünglich aus Mittelamerika stammt, wo dank des tropischen Klimas beste Anbaubedingungen vorherrschen.
  • Weltenbummler: Mittlerweile gehören zu den Hauptanbaugebieten neben Chile auch Mexiko, Kalifornien, Australien, sowie europäische Länder wie Israel und Spanien. Die Avocado ist also kein heimisches Gut, sondern ein kleiner Weltenbummler und muss lange Wege zurücklegen, bis sie zu uns gelangt.
  • Vegan & low Carb: Besonders in der vegetarischen und veganen Ernährung wird die fettreiche Avocado gerne genutzt. Sie dient u.a. dazu, tierische Lebensmittel auf pflanzliche Weise auszugleichen, z.B. als Ersatz für Butter. Da sie zudem kaum Kohlenhydrate enthält, findet sie auch in der Low Carb Ernährung ihren Einsatz.
  • Verschiedene Sorten: In den Supermärkten habt ihr meist die Wahl zwischen den zwei gängigsten Avocado-Sorten: Fuerte und Hass. In der Tat gibt es weltweit jedoch noch viel, viel mehr Sorten – weit über 200 verschiedene sollen es laut Forschern sein.

Aussehen von Avocado

Das Aussehen von Avocados unterscheidet sich von Sorte zu Sorte. Die meisten von uns kennen Avocados als bauchige, birnenförmige Früchte. Das Fruchtfleisch ist grünlich, mit buttrig-cremiger Konsistenz. Es wird von einer stabilen Schale umgeben, deren Färbung von dunkelgrün über violett bis schwarz-grau reicht und eine glatte bis runzelig-genoppte Struktur aufweisen kann. In der Mitte der Frucht befindet sich ein großer, rundlicher, harter Kern, der vor dem Verzehr jedoch entfernt wird.  

Wie schmeckt Avocado?

Der Geschmack von reifen Avocados lässt sich als angenehm mild und eher neutral beschreiben, was in Kombination mit dem weichen, cremigen Fruchtfleisch ein harmonisches Geschackserlebnis beschert. Diese Voraussetzung macht sie auch in der Küche zum absoluten Allrounder, sodass die Avocado für pikante Rezepte ebenso infrage kommt wie für süße Speisen.

Tipp: Unsere Ideen für leckere Avocado Rezepte findet ihr etwas weiter unten im Beitrag.

Wie gesund ist Avocado? Ein Blick auf Kalorien & Nährwerte

Wie schon kurz angesprochen, wird die Avocado nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern auch aufgrund ihres ausgezeichneten Nährstoffprofils sehr geschätzt. So enthält sie beispielsweise eine beachtliche Menge wertvoller ungesättigter Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Als Beispiele sind insbesondere Vitamin A und E zu nennen, die für gesunde und schöne Haut wichtig sind. Außerdem liefern Avocados reichlich Magnesium, sowie B-Vitamine, die für unser Nervensystem eine zentrale Bedeutung haben.

Wie gut ist Avocado zum Abnehmen geeignet?

Diese Frage ist durchaus berechtigt, wenn man generell auf eine figurfreundliche Ernährung achten möchte. Denn mit bis zu 15 g Fett und 150-200 Kalorien pro 100 g gehören Avocados definitiv zu den gehaltvolleren, pflanzlichen Lebensmitteln. Trotzdem muss niemand auf gelegentlichen Avocado-Genuss verzichten, selbst wenn es das erklärte Ziel ist, ein paar Kilos abzuspecken. Denn schließlich sollten auch in einer kalorienreduzierten Ernährung die gesunden, ungesättigten Fettsäuren keineswegs zu kurz kommen – und davon enthält die Avocado jede Menge.

Unser Tipp: Spart übermäßige Kalorien lieber an anderen Stellen ein, z.B. indem ihr raffinierten Zucker durch kalorienfreies Erythrit ersetzt oder fett- und zuckerreiche Fertigprodukte reduziert. Setzt stattdessen auf gesunde Rezepte, die ihr aus hochwertigen Lebensmitteln selbst zubereitet. So wisst ihr, was drin ist und behaltet auch eure Kalorienzufuhr im Blick!

Zum Zunehmen können Avocados ebenfalls gut genutzt werden, v.a. dann, wenn sie mit anderen gehaltvollen Lebensmitteln kombiniert werden.

Avocado kaufen – worauf sollte man achten? 3 Tipps!

Wie zu Beginn des Beitrags erwähnt, wachsen Avocados natürlicherweise nicht in Deutschland. Somit haben sie meist lange Transportwege hinter sich, da sie aus ihren Herkunftsländern importiert werden müssen – meist per Flieger oder Schiff. Die dabei entstehenden Emissionen und ihre Auswirkungen auf unsere Umwelt sollten daher unbedingt bedacht werden, ebenso wie die Anbaubedingungen. Denn leider müssen in der Avocado-Produktion z.B. enorme Mengen an Trinkwasser aufgewendet, welches in vielen Herkunftsländern jedoch eine knappe Ressource ist. Zunehmend kommt es auch dazu, dass große, industrielle Betriebe die kleineren Anbieter auf dem Markt verdrängen. Das Ganze ist jedoch ein Kapitel für sich, das sehr vielschichtig ist, weshalb wir es hier nur anschneiden können.

Wenn ihr dennoch Avocados genießen möchtet, haben wir hier 3 Tipps für euch, auf die ihr beim Kauf achten könnt:

  • Bio & Fair Trade: Auch, wenn Avocados inzwischen in fast jedem Discounter zu finden sind: Wählt wann immer möglich Früchte aus kontrolliert biologischem Anbau. Außerdem solltet ihr auf die Kennzeichnung „Fair Trade“ achten, die euch einen Rückschluss auf faire Produktionsbedingungen, wie z.B. die Bezahlung oder die Berücksichtigung kleinerer Produktionsstätten gibt.
  • Regionale Nähe: Avocados aus weit entlegenen Gebieten importieren? Das muss nicht sein! Auch in Europa finden sich nahgelegene Importländer, wodurch die Transportwege vergleichsweise kurz gehalten werden können.
  • Moderater & bewusster Konsum: Klar, Avocado Rezepte sind lecker und vielseitig – doch sie müssen nicht täglich auf dem Speiseplan stehen. Ein bewusster, moderater Konsum von Avocados ist definitiv empfehlenswert und steigert noch dazu den Genuss, da sie so etwas Besonderes bleiben. Qualität vor Quantität sollte hier ebenfalls die Devise sein.

Wann ist eine Avocado reif?

Habt ihr euch diese Frage beim Einkaufen auch schon mal gestellt? Ob eine Avocado reif ist oder nicht, erkennt ihr am besten mit dem „Drucktest“: Gibt die Schale beim vorsichtigen Andrücken leicht nach, ist das ein gutes Zeichen, dass die Avocado reif ist. Ist die Schale hingegen sehr hart, könnt ihr die Avocado problemlos für 2-3 Tage bei Zimmertemperatur nachreifen lassen.

Die im Handel erhältlichen Avocados benötigen in der Regel noch ein paar Tage Reifezeit. Möchtet ihr Avocados noch am gleichen Tag verzehren, solltet ihr explizit zu essreifen Früchten greifen, die ihr mit etwas Glück z.B. auf Wochenmärkten oder in Feinkostabteilungen findet.

Acodaco richtig zubereiten & verwenden

Bevor wir euch unsere Avocado Rezepte vorstellen, möchten wir euch noch ein paar Tipps für die richtige Zubereitung und Verwendung der exotischen Früchtchen mitgeben.

Die vielleicht wichtigste Frage vorab:

Kann man Avocado roh essen?

Ohja, das geht! Avocados müssen nicht erst groß verarbeitet werden - ihr könnt sie roh genießen! Verglichen mit anderen Früchten habt ihr hier sogar den großen Vorteil, dass die Avocado durch ihr reichhaltiges Nährstoffprofil besonders gut sättigt. Außerdem bleiben bei naturbelassenem Verzehr die tollen Nährstoffe unversehrt erhalten.

Da jedoch nur das cremige Fruchtfleisch der Avocado direkt zum Verzehr geeignet ist, gilt es also, Schale und Kern vollständig zu entfernen. Doch wie stellt man das am besten an? Erst schälen? Oder erst mal den Kern herausholen?

Avocado entkernen - so geht´ s!

Keine Sorge, mit unseren Tricks ist eure Avocado im Nu verzehrbereit. Was ihr benötigt, ist ein scharfes Küchenmesser, das gerne etwas größer sein darf, und ggf. ein Löffel. Und dann kann es auch schon losgehen:

  1. Zunächst halbiert ihr die Avocado: Sucht dafür den Stielansatz und legt hier das Küchenmesser an. Nun schneidet ihr das Fruchtfleisch der Avocado der Länge nach tief bis zum Kern ein – einmal komplett ringsherum, bis ihr wieder am Ausgangspunkt landet.
  2. Die halbierte Frucht wird jetzt nur noch durch den festsitzenden Kern zusammengehalten. Ihr könnt die Hälften der Avocado vollständig voneinander lösen, indem ihr sie zwischen beide Hände nehmt und sie in entgegengesetzte Richtungen "aufdreht".
  3. Den Kern könnt ihr ganz einfach entfernen, indem ihr mit dem Küchenmesser vorsichtig hineinhackt und es anschließend etwas hin- und herbewegt, bis sich der Kern herausheben lässt.
  4. Je nachdem, für welches Rezept ihr die Avocado benötigt, könnt ihr nun weiter verfahren: Beispielsweise könnt ihr das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels herausschaben und dann zu Mus zerdrücken. Noch einfacher klappt das, wenn ihr vorher mit dem Küchenmesser ein rautenförmiges Muster in das Fruchtfleisch ritzt und es anschließend mit dem Löffel heraushebt. Auf diese Weise erhaltet ihr gleichgroße Stücke, die ihr z.B. in einen Salat geben könnt.
  5. Falls ihr die Avocado nicht direkt verwendet, beträufelt sie unbedingt mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft, damit sie nicht braun wird.

Hättet ihr´ s gewusst? Schale und Kern der Avocado sind zwar nicht direkt essbar, doch ihr könnt sie trotzdem bestmöglich nutzen. Und so holt ihr das Meiste aus der Avocado heraus:

    • Die Schale ist vollständig kompostierbar: Entfernt vorab eventuelle Aufkleber auf der Schale, schneidet sie in Stücke und gebt sie zu eurem Kompost. Wichtig: Es sollte sich um Bio-Avocados ohne Pestizide und Spritzmittel handeln.
    • Den Kern könnt ihr trocknen lassen und anschließend mithilfe einer Reibe oder einem Hochleistungsmixer zu feinem Pulver verarbeiten. Da der Kern nämlich zahlreiche Nährstoffe enthält, könnt ihr das Pulver z.B. für einen frischen Teeaufguss verwenden oder es eurem Smoothie und Porridge hinzufügen. Am besten sparsam dosieren, damit der leicht nussig-bittere Geschmack nicht zu dominant wird.
    • Ihr besitzt einen "grünen Daumen"? Dann könnt ihr aus dem Avocado-Kern auch ein Pflänzchen heranzüchten. Hierzu spießt ihr den Kern mithilfe von Schaschlikstäben von 3 Seiten ein. Nun hängt ihr diese Konstruktion über ein Glas Wasser, sodass der Kern zu etwa 2/3 darin eintauchen kann. Stellt das Glas an einen trockenen, möglichst warmen Platz. Nun braucht es ein paar Wochen Geduld, bis der Kern zu keimen beginnt. Das Wasser regelmäßig wechseln. Zeigen sich die ersten Triebe? Perfekt! Dann ist der Kern bereit, eingepflanzt zu werden.

Welche Gewürze passen besonders gut für Avocado Rezepte?

Der neutrale Eigengeschmack der Avocado lässt euch beim Würzen zahlreiche Möglichkeiten - von pikant bis süß. Hier haben wir nur einige Ideen für euch:

Für pikante Avocado Rezepte:

  • Gourmet Salz: Nutzt ein hochwertiges Salz, um eure Avocado Rezepte zu verfeinern. Wir können euch z.B. grobes Kristallsalz, Fleur de Sel oder aromatisches Kräutersalz durch und durch empfehlen.
  • Pfeffer: Ebenfalls perfekt, um Dips, Saucen & Co abzuschmecken!
  • Paprikapulver: Harmoniert wunderbar mit Avocado! Ob edelsüß , rosenscharf oder geräuchert, ist Geschmackssache.
  • Chiliflocken: Ihr mögt es feurig? Dann bestreut eure Gerichte doch zum Schluss noch mit ein paar Chiliflocken! Die roten Farbtupfer auf grüner Avocado sehen auch optisch hübsch aus!
  • Zwiebelgranulat: Zwiebeln sorgen in Rezepten für die herzhafte Note! Zwiebelgranulat ist eine tolle Alternative zu frischen Zwiebeln und bietet euch den großen Vorteil, dass ihr keine tränenden Augen bei der Zubereitung befürchten müsst. Außerdem könnt ihr es ganz leicht dosieren.
  • Knoblauchgranulat: Macht Avocado Rezepte pikant und lecker! Granulat ermöglicht euch einfaches Dosieren. Und auch nach Knoblauch riechende Finger sind passé!
  • Bruschetta-Gewürz: Ein weiterer Traumpartner für eure Avocado Rezepte! Die Gewürzmischung aus Tomatenflocken und italienischen Kräutern verleiht Gerichten eine mediterrane Note!
  • NEU: Avocado-Dipgewürz: Last but not least möchten wir euch noch einen Gewürz-Neuling in unserem Sortiment vorstellen - unser BIO Avocado-Dipgewürz! Kreiert haben wir es vor dem Hintergrund, dass man der neutral schmeckenden Avocado schon ein wenig "unter die Arme greifen" sollte, um geschmacklich das Beste aus ihr herauszuholen. Und da es einige Gewürze gibt, mit denen das besonders gut klappt, haben wir sie in einer Mischung vereint! So könnt ihr ganz unkompliziert und schnell diverse Avocado Rezepte verfeinern. Praktisch, oder?
    >> Jetzt entdecken: BIO Avocado-Gewürz!

Für süße Avocado Rezepte:

  • Dunkles Kakaopulver: Perfekt für luftig-süße Schokomousse & Co!
  • Vanille: Immer nützlich, um süße Rezepte noch feiner zu machen!
  • Zimt: Sollte grundsätzlich in keiner Naschkatzen-Küche fehlen! Wir empfehlen euch die Sorte Ceylon-Zimt!
  • Lebkuchengewürz: Haucht Süßspeisen ein festliches und weihnachtliches Aroma ein. Es mag aber auch Menschen geben, die selbst abseits von Weihnachten nicht darauf verzichten wollen! :)
  • Oatgewürz: Unser kleiner Geheimtipp! Die raffinierte Mischung aus Kakao, Zimt, Tonkabohne, Vanille & Steinsalz könnt ihr kreativ und vielseitig nutzen!
  • Rohrohrzucker: Für süße Rezepte nahezu unverzichtbar! Eine beliebte Alternative ist Kokosblütenzucker. Zuckerfrei süßen? Auch das geht - die kalorienfreie Tafelsüße Erythrit macht es möglich!
  • Kokosflocken: Leckere "Deko" für viele süße Avocado Rezepte!

So vielseitig ist die Avocado: Rezepte für jeden Geschmack – warm oder kalt, von pikant bis süß

Nun folgt der praktische Teil dieses Beitrags - unsere Avocado Rezepte! Von leckeren Dips über Frühstücksideen, erfrischende Salate und cremige Saucen bis hin zu süßen Desserts sollte für jeden Geschmack und jede Gelegenheit etwas dabei sein! Ganz egal, ob ihr langjährige Avocado-Lover seid oder euch neu verlieben möchtet, ihr werdet bestimmt fündig. Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren & Genießen!

Leckere Guacamole – der Avocado Rezepte Klassiker schlechthin

Guacamole ist DER Klassiker schlechthin, wenn es um Avocado Rezepte geht und darf daher auch in diesem Beitrag auf keinen Fall fehlen! Schließlich schmeckt der cremige Dip ganz frisch und hausgemacht am allerbesten! Euch fehlte bisher noch die richtige Anleitung? Dann findet ihr HIER unser einfaches Rezept, das in weniger als 5 Minuten zubereitet ist. Der perfekte Begleiter zu Nacho-Chips, Rohkoststicks & Co für gemütliche Filmeabende auf der Couch oder die nächste Party!

Zum Guacamole-Rezept!

Start your day right: Avocado Rezepte zum Frühstück

Ein gesundes Frühstück ist die beste Grundlage für einen fitten und erfolgreichen Tag! Ihr habt noch Avocado daheim? Sehr gut! Dann könnt ihr euch daraus ein leckeres Frühstück zubereiten.

Für alle, die morgens noch nicht so viel herunterbekommen, bietet sich z.B. ein leichter Avocado-Smoothie an. Er ist schnell gemixt und die Konsistenz wird wunderbar cremig! Variiert gerne mit den Zutaten, dann schmeckt der Smoothie immer wieder ein bisschen anders.

HIER gehts zum Smoothie!

Darf es ein bisschen gehaltvoller sein? Dann gönnt euch "Avocado on Toast"! Der Kontrast aus knusprigem Toast und cremiger Avocado ist wirklich himmlisch! Für die schnelle und einfache Variante könnt ihr die Avocado in dünne Scheiben schneiden und direkt auf den Toast legen. Etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer & Chiliflocken darüber geben und genießen!

Auch ein leckerer Brotaufstrich ist schnell gezaubert. Wie wäre es mit unserem Zucchini-Avocado-Mus? Probiert es unbedingt mal aus! Auch die Kids lieben ihn in der Regel, sodass ihr auf leckere Weise mehr Vitamine ins Essen mogeln könnt.

Zum Zucchini-Avocado-Mus!

Erfrischend & leicht: Avocado Rezepte als Vorspeise

Ihr sucht nach einer raffinierten Vorspeise für ein schönes Dinner? Avocado ist die optimale Zutat dafür!

Eine tolle Idee für Gäste sind z.B. gefüllte Avocado. In unserem Rezept haben wir uns für eine Füllung mit Hüttenkäse und Krabben entschieden. Für eine vegetarische Variante könnt ihr die Krabben z.B. durch Oliven ersetzen und für eine rein vegane Vorspeise greift ihr zu pflanzlichem Frisch"käse" und mariniertem Tofu.

Das Rezept findet ihr HIER!

Auch in Salaten macht die Avocado eine gute Figur: Unser Rezept für Avocado Salat mit Quinoa & Mango können wir euch wärmstens ans Herz legen - hier treffen sogar gleich zwei Superfoods aufeinander! Der Salat schmeckt herrlich fruchtig und frrisch und ist außerdem toll zum Mitnehmen geeignet, z.B. in die Schule, Uni oder ins Büro.

HIER gehts zum Rezept für Avocado-Quinoa Salat!

Oder ihr versucht mal unseren Mexikanischen Taco-Salat mit Avocado-Dressing? Ein tolles Mitbringsel für sommerliche Grillfeiern und garantiert Der HIT auf jedem Buffet!

HIER kommt ihr zum Avocado-Taco-Salat!

Satt & glücklich: Avocado Rezepte als Hauptgericht

Comfort-Food - das könnte der Überbegriff für die folgenden Rezepte sein! Dass nämlich Avocado ein hervorragender Sattmacher ist, haben wir euch ja schon erzählt. Und die folgenden, leckeren Ideen beweisen, dass sie dazu auch noch glücklich macht!

Nudelfans kommen mit Avocado-Pasta voll auf ihre Kosten! Hier umschmeichelt ein cremiges und fein gewürztes Sößchen aus Avocado, Spinat und Frischkäse eure Lieblingspasta! Als Topping bietet sich unser Avocado-Dipgewürz natürlich an. Testet es aus!

HIER entlang zur Avocado Pasta!

Eine schnelle Lösung ist auch selbstgemachtes Avocado Pesto. Auf Basis von Cashewkernen und mit Salbei verfeinert schmeckt es super würzig und ist eine tolle Alternative zu Pesto aus dem Supermarkt! Passt zur Pasta ebenso gut wie zu Kartoffeln, geröstetem Brot, Fleisch & Fisch!

Zum Avocado Pesto!

Ihr bevorzugt Reis? Auch damit könnt ihr Avocado hervorragend kombinieren! Zaubert euch doch eine leckere Poke Bowl!

Das hawaiianische Nationalgericht wurde in den letzten Jahren auch hierzulande immer beliebter und ist auf jeden Fall einen Versuch wert! Alles Wissenwerte, viele Tipps und leckere Rezepte für verschiedene Poke Bowls findet ihr in unserem ausführlichen Blogbeitrag - lest doch gleich mal rein!

HIER kommt ihr zum Poke-Bowl-Blogbeitrag!

Einmal Nachtisch, bitte: Avocado Rezepte zum Dessert

Avocado und Dessert? Vielleicht nicht unbedingt die erste Idee, die einem beim Gedanken an die grüne Frucht in den Sinn kommt. Doch je nachdem, mit welchen Zutaten ihr Avocados kombiniert, könnt ihr daraus die köstlichsten Naschereien kreieren! Hier ein paar Anregungen:

Schneller Schoko Pudding mit Avocado & Banane - lecker & unfassbar schokoladig:

Avocado Eis - cremig & erfrischend:

Avocado-Schokobrownies - saftig & schokoladig:

Avocado-Lebkuchen-Mousse - festlich & weihnachtlich:

Wenn euch dieser Beitrag zum Thema Avocado Rezepte gefallen hat, dann taggt uns mit euren Kreationen bei Instagram und Facebook. Probiert doch gerne auch unsere anderen RezepteAn dieser Stelle möchten wir euch auch unsere kostenlose Koch- und Backgruppe bei Facebook empfehlen, in der ihr euch mit vielen anderen leidenschaftlichen Hobby-Köchen austauschen könnt: Rezepte - Kochen & Backen mit Azafran & Friends! Vorbeischauen lohnt sich :-)

Produktideen

Fitness-Rezeptheft.jpg
Unser Kostenloses
Rezeptheft zum Download!
Lade dir unser Rezeptheft
runter und bekomme
regelmäßig neue Inspirationen.

Versprochen: Wir geben Deine Email Adresse niemals an Dritte weiter und versenden auch keinen Spam. Du kannst unser Rezeptheft natürlich auch ohne Eintragung erhalten.

Schreibe uns einfach eine Email mit dem Betreff Rezeptheft Anforderung. Weitere Infos (z.B. zur Datenspeicherung) findest du unter Datenschutz

Unsere Facebook Gruppe
für Fans und Kochbegeisterte!
Die 5 neusten Artikel

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns