logo

Overnight Oats: Grundrezept & viele Tipps für das beliebte Frühstück im Glas

Leckere Rezepte für Overnight Oats – von klassisch über vegan bis low carb. Mit Apfel, Banane, Milch, Joghurt, Schoko & Chia Samen

Overnight Oats sind das perfekte Frühstück, wenn es morgens schnell gehen muss und trotzdem etwas lecker Gesundes in den Magen soll! Denn die über Nacht eingeweichten Haferflocken bieten nicht nur eine optimale Grundlage für einen energievollen Tag, sondern schmecken auch noch sagenhaft lecker! Und das Beste: Mit ein paar simplen Tricks lassen sie sich ganz leicht abwandeln, sodass sie immer wieder anders schmecken und es garantiert nicht langweilig wird!

In diesem Beitrag findet ihr deshalb alles rund um das beliebte Trend-Frühstück: Neben dem klassischen Grundrezept für Overnight Oats mit Milch und Joghurt erfahrt ihr, wie ihr sie ganz einfach auch vegan oder low carb zubereitet.

Außerdem zeigen wir euch, welche Zutaten, Toppings und Gewürze besonders gut zu euren Overnight Oats passen und wie ihr sie auslaufsicher ins Büro, zur Schule oder Uni transportiert. Und damit dem ultimativen Frühstücksgenuss nichts mehr im Wege steht, haben wir natürlich auch köstliche Overnight Oats Rezepte für euch, die ihr direkt ausprobieren könnt!

Wir wünschen euch ganz viel Freude beim Lesen und schon mal guten Appetit!

Das erwartet euch in diesem Beitrag:

Was sind Overnight Oats genau & welche Vorteile haben sie?

Wie gesund sind Overnight Oats & wie viele Kalorien enthalten sie?

Wie macht man Overnight Oats? Tipps für Zutaten & Zubereitung

Klassisches Grundrezept für Overnight Oats mit Milch & Joghurt

Kakao, Zimt & Erdnussbutter: Diese Toppings & Gewürze passen besonders gut zu Overnight Oats

Overnight Oats vegan zubereiten mit Haferdrink oder Mandelmilch

Gelingen Overnight Oats auch low carb? Einfaches Rezept zum Nachmachen

Lohnt sich für Overnight Oats ein Thermomix®?

Glas oder Thermobecher? Overnight Oats richtig aufbewahren & transportieren

Porridge, Bircher Müsli & Co: Leckere Rezepte-Alternativen zu Overnight Oats

Was sind Overnight Oats genau & welche Vorteile haben sie?

Der englische Begriff „Overnight Oats“ bringt eigentlich schon ziemlich gut auf den Punkt, worum es geht: Eine beliebige Menge Haferflocken („oats“) wird über Nacht („overnight“) in Flüssigkeit eingeweicht, mit Zutaten wie Obst oder Nüssen ergänzt und anschließend zum Quellen in den Kühlschrank gestellt. Alternativ lassen sich Früchte & Co aber auch erst am nächsten Morgen dazugeben.

Im Gegensatz zu Porridge (dem klassisch-englischen Haferbrei), der frisch gekocht und warm gegessen wird, geschieht die Zubereitung von Overnight Oats zum größten Teil bereits am Vorabend. Dafür benötigt ihr kaum mehr als 5 Minuten und spart euch morgens natürlich wertvolle Zeit. Einfach genial für alle, die gerne möglichst lange schlafen und trotzdem nicht auf ein leckeres Frühstück verzichten wollen!

Neben diesem sehr entscheidenden Pluspunkt bieten euch Overnight Oats jedoch noch weitere Vorteile, z.B.:

  • Ausgewogenheit: Haferflocken (v.a. in der Vollkornvariante) gelten als besonders ausgewogenes und nährstoffreiches Lebensmittel: Neben zahlreichen Vitaminen und Ballaststoffen enthalten sie beispielsweise auch hochwertiges pflanzliches Eiweiß, Fett und komplexe Kohlenhydrate, die sie zu einer rundum soliden Basis für den Start in den Tag machen.  
  • Lange Sättigung: Apropos komplexe Kohlenhydrate: Sie halten nicht nur die Blutzuckerkurve stabil, sondern sorgen auch für eine langanhaltende Sättigung. Verantwortlich dafür sind u.a. die Ballaststoffe. Diese quellen im Verdauungstrakt auf, erhöhen das Füllungsvolumen und folglich auch das Sättigungsgefühl. So könnt ihr morgens gut gestärkt starten und problemlos auch mal ein paar Stunden ohne Essen überbrücken.
  • Abwechslung: Overnight Oats können praktisch nie langweilig werden: Denn unabhängig von der Basis – euren Haferflocken – könnt ihr täglich mit der Zugabe eurer Toppings variieren. Wechselt z.B. mit den Obstsorten ab, gebt Nüsse und Kerne dazu, ergänzt mit Trockenfrüchten und nutzt verschiedene Gewürze zum Verfeinern. Zack - schon schmeckt es immer wieder anders! (Mehr Tipps für ordentlich Abwechslung findet ihr etwas weiter unten im Beitrag.) 
  • Preiswert: Egal, ob im Supermarkt, beim Discounter oder im Bioladen gekauft: Haferflocken zählen in der Regel zu den günstigeren Lebensmitteln, auch in sehr guter (Bio-)Qualität. Ihr könnt sie daher gleich in größeren Mengen kaufen und immer auf Vorrat daheim haben, damit ihr euch jederzeit ein leckeres Frühstück zubereiten könnt. 
  • Easy Snack zum Mitnehmen: Wer keine Zeit für ein Frühstück zuhause hat oder morgens generell noch nichts runterkriegt, kann vorbereitete Overnight Oats ganz einfach mitnehmen. Dann könnt ihr sie euch zur Pause in der Schule, Uni oder im Büro schmecken lassen, wenn später der Hunger kommt. Natürlich sind sie auch ganz unabhängig ein toller Snack - ob mittags, nachmittags oder abends!

Wie gesund sind Overnight Oats und wie viele Kalorien enthalten sie?

Wer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, macht mit Haferflocken aus ernährungsphysiologischer Sicht vieles richtig. Denn wie bereits angesprochen, liefern sie jede Menge wertvolle Inhaltsstoffe:

Besonders hervorzuheben sind z.B. die Vitamine B1, B2 und B6, sowie Eisen, Magnesium, Kupfer, Phosphor, Folsäure und Zink. Zudem können Haferflocken uns aufgrund der zahlreichen Ballaststoffe dabei helfen, den täglichen Ballaststoffbedarf auf leckere Art und Weise zu decken. Da Hafer zu den fettreicheren Getreidesorten zählt, ist auch davon reichlich enthalten. Außerdem punkten die Flocken mit pflanzlichem Protein und vielen komplexen Kohlenhydraten, die angenehm und lange sättigen.

Kalorientechnisch liefern 100 g Haferflocken ca. 350 Kalorien, während eine typische Frühstücksportion bei ca. 40-60 g liegt und dementsprechend zwischen 140-210 Kalorien enthält. Für die Anzahl der Gesamtkalorien müsst ihr dann nur noch die Kalorien der anderen Zutaten (z.B. Joghurt, Früchte, Nüsse etc...) addieren und könnt hier je nach persönlichem Energiebedarf steuern.

Wie gesund eure Portion Overnight Oats am Ende jedoch ist, hängt nicht nur von den Haferflocken ab, sondern auch davon, welche weiteren Zutaten ihr zur Zubereitung verwendet: Haltet ihr diese weitgehend naturbelassen, verträglich und habt auch beispielsweise Zuckerzusätze & Co im Blick, können Overnight Oats auf jeden Fall zu einer ausgewogenen und gesundheitsfördernden Ernährung beitragen.

Sind Haferflocken für meine Overnight Oats glutenfrei?

Hier muss man ein wenig aufpassen: Hafer ist zwar von Natur aus glutenfrei, wird in den meisten Fällen jedoch nicht sortenrein angebaut. So kann er z.B. bei der Weiterverarbeitung in Kontakt mit glutenhaltigen Getreiden wie Weizen oder Dinkel kommen und eine 100%-ige Glutenfreiheit ist nicht gewährleistet.

Wer auf eine glutenfreie Ernährung achten muss, findet dafür jedoch spezielle Haferflocken in Bioläden und Reformhäusern. Sie werden sortenrein angebaut, enthalten keine produktionsbedingten Kontaminationen und sind explizit als „glutenfrei“ gekennzeichnet. Im Zweifelsfall lohnt sich das direkte Nachfragen beim Hersteller.

Wie macht man Overnight Oats? Tipps für Zutaten & Zubereitung

Overnight Oats lassen sich wirklich kinderleicht zubereiten! Mit nur ein paar Handgriffen sind sie in Nullkommanix zusammengerührt und das Quellen über Nacht übernimmt eigentlich schon den Rest. Nun müsst ihr euch nur noch überlegen, mit welchen Zutaten ihr eure Oats verfeinern wollt – et voilá!

Im Prinzip benötigt ihr als Zutaten für Overnight Oats nur Haferflocken, eine Flüssigkeit eurer Wahl und eine ausreichend große Müslischale. Die Flocken gebt ihr in die Müslischale und verrührt sie darin mit etwa der doppelten Menge Flüssigkeit (also im Verhältnis 1:2) zu einem Brei. Abgedeckt können eure Oats dann im Kühlschrank durchziehen.

Tipp: Da die ballaststoffreichen Flocken äußerst quellfreudig sind, könnt ihr gerne auch etwas mehr Flüssigkeit nehmen – das macht eure Oats am nächsten Morgen einfach weicher und sämiger. Grundsätzlich können wir euch empfehlen, kernige (Vollkorn-)Haferflocken zu nutzen, da sie eine bessere Quellfähigkeit als die zartblättrigen Flocken besitzen. So behalten eure Oats trotz Einweichen noch einen gewissen "Biss".

Wer möchte, kann diesem Basis-Brei bereits am Vorabend weitere Zutaten zufügen. Gut geeignet sind z.B.:

Besonders bei Lein-, Hanf- und Chiasamen macht das vorherige Quellen absolut Sinn, da sie so in der Regel für den Körper besser bekömmlich sind.

Tipp: Wer Obst und Nüsse dagegen lieber knackig mag, sollte diese am besten erst kurz vor dem Verzehr frisch dazugeben.

Wenn ihr Abwechslung liebt, könnt ihr statt der klassischen Haferflocken auch mal andere Getreideflocken auf Basis von Dinkel, Weizen, Reis, Mais, Buchweizen oder Hirse ausprobieren. Die Zubereitung funktioniert exakt genauso, nur dass ihr dann genaugenommen keine Overnight Oats mehr habt. ;-) Dafür bringt ihr neben einem geschmacklichen Twist jedoch auch einen vielseitigen Nähstoffmix in die Frühstücksschale!

Klassisches Grundrezept für Overnight Oats mit Milch & Joghurt

Hier haben wir euch das easy-peasy Grundrezept für leckere Overnight Oats nochmal übersichtlich zusammengefasst:

Für 1 Portion benötigt ihr:

  • 4-6 EL Haferflocken
  • 8-12 EL Milch
  • 2-3 EL Joghurt
  • 1 Apfel (fein zerkleinert)
  • Optional: 1-2 EL Leinsamen (geschrotet), Chiasamen oder Hanfsamen
  • Optional: 1-2 EL gehackte Nüsse (Mandeln, Cashews, Walnüsse)
  • Optional: 1 EL Trockenfrüchte
  • Optional: 1,5 TL Süßungsmittel (z.B. Honig oder Ahornsirup)

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben.
  2. Nun die feuchten Zutaten hinzufügen und alles gleichmäßig verrühren.
  3. Anschließend die Schüssel bzw. das Glas abdecken und für mehrere Stunden (am besten über Nacht) zum Quellen in den Kühlschrank stellen.
  4. Am nächsten Morgen die Overnight Oats nochmals kräftig umrühren und nach Belieben mit weiteren Toppings verfeinern.

Kakao, Zimt & Erdnussbutter: Diese Toppings & Gewürze passen besonders gut zu Overnight Oats

Overnight Oats schmecken nach dem schlichten Grundrezept bereits zubereitet super lecker. Doch mit weiteren Toppings und Gewürzen werden sie zum absoluten Hit!
Hier dürft ihr eurer Kreativität gerne freien Lauf lassen, denn angefangen beim Lieblingsobst über Gewürze wie Vanille oder Zimt bis hin zu Nussbutter ist fast alles denkbar! Hier ein paar Zutaten für eure Küchenausstattung, die ihr für Overnight Oats immer vorrätig haben könnt:

  • Frisches Obst der Saison (z.B. Äpfel, Birnen, Beeren, Banane, Kirschen...)
  • TK-Beeren
  • Joghurt (Natur, mit Geschmack oder eine pflanzlich Alternative auf Soja- oder Kokosbasis)
  • Milch (alternativ: Pflanzendrink)
  • Trockenfrüchte (Rosinen, Datteln, Aprikosen, Feigen und gefriergetrocknete Früchte)
  • Verschiedene Nüsse (Mandeln, Cashews, Walnüsse, Erdnüsse, Haselnüsse, Paranusskerne, Macadamia, Pistazien)
  • Kerne (z.B. Sonnenblumen- & Kürbiskerne)
  • Samen (Leinsamen, Chiasamen, Hanfsamen, Sesam)
  • Kokosflocken
  • Kakaonibs
  • Nussmus bzw. Nussbutter (z.B. auf Basis von Mandel, Cashews, Haselnuss oder Erdnuss)
  • Dunkles Kakaopulver
  • Ceylon-Zimt
  • Vanille
  • Tonkabohne
  • Ayurvedische Gewürze wie Ingwer, Kurkuma & Kardamom
  • „Superfoods“ in Pulverform (z.B. Gerstengras, Weizengras, Spirulina, Hagebutte oder Rote Bete)
  • Salz

Trotzdem gibt es natürlich ein paar bewährte Kombinationen aus Zutaten und Gewürzen, die geschmacklich besonders gut harmonieren und eure Overnight Oats zum perfekten Frühstücksgenuss veredeln.

Hier sind einige unserer liebsten Vorschläge für euch – jeweils für 1 Portion:

Apfel-Zimt-Träumchen

Oats nach obigem Grundrezept zubereiten und diesem noch 1 TL Ceylon-Zimt & 1 EL Rosinen hinzufügen. Am nächsten Morgen mit 1 EL frisch gehackten Walnüssen bestreuen.

Himbeer-Kuss & Kokosnuss:

Oats nach obigem Grundrezept mit Kokosmilch & 1 TL Vanillepulver zubereiten und am nächsten Morgen noch ½ frische Tasse Himbeeren & 1 EL Kokosraspel hinzufügen. Mit 1 EL gefriergetrockneten Himbeeren toppen.

Erdbeer-Vanille-Oats:

Oats nach obigem Grundrezept mit 1 TL Vanillepulver zubereiten. Am nächsten Morgen noch ½ Tasse frische Erdbeeren zugeben und mit 4 EL Vanillejoghurt, 1 TL gehackten Pistazienkernen und 1 EL gefriergetrockneten Erdbeeren toppen.

 Kakao-Kirsch-Küsschen:

Oats nach obigem Grundrezept mit 1 TL Kakaopulver & 1 TL Oat-Gewürz zubereiten. Am nächsten Morgen noch ½ Tasse entkernte Kirschen, 4 EL Joghurt & 1 EL gefriergetrocknete Kirschen ergänzen.

Chia-Overnight Oats mit Kakao & Banane:

Oats nach obigem Grundrezept mit 1-2 EL Chiasamen, 1 TL Vanille & 1 TL Kakaopulver zubereiten. Zusammen mit ½ Banane (zerdrückt oder in Stücken) einweichen und am nächsten Morgen noch ½ frische Banane in Scheiben & 1 EL Kakaonibs ergänzen.

 Salty Peanut Overnight Oats:

Oats nach obigem Grundrezept mit 1 EL Kakao, 1 TL Zimt & 1 EL getrockneten Datteln (gehackt) zubereiten. Am nächsten Morgen mit 1 EL Erdnüssen (zerkleinert), 1 EL Bananenchips (zerkleinert), 1 TL Sesam & etwas Salz ergänzen.

Green-Energy-Oats:

Oats nach obigem Grundrezept mit 1-2 TL Gerstengras oder Weizengras-Pulver & 1-2 TL Honig zubereiten. Am nächsten Morgen mit 1 EL Buchweizen-Körnern (roh), 1 EL Hanfsamen, 1 EL Sonnenblumenkernen ergänzen.

Kurkuma Oats:

Lust auf eine raffinierte Variante mit ayurvedischen Gewürzen? Dann solltet ihr Kurkuma-Oats probieren! Sie werden mit Kurkuma-Pulver zubereitet, was den Oats nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern auch eine wunderschöne, goldgelbe Farbe verleiht. Da isst definitv auch das Auge mit!

Pssssst...ultimativer Geheimtipp!

Kennt ihr eigentlich schon unser BIO Porridge-&-Oatmeal-Gewürz? Darin ist alles versammelt, was Hafergerichte wie Overnight Oats, Porridge, Müsli & Co so richtig lecker macht! So ergibt sich aus Erythrit, Erdmandeln, Chiasamen, Rohkakao, Ceylon Zimt, Tonkabohne, Vanille & Steinsalz eine traumhaft lecker-süße, raffinierte & einzigartige Mischung, mit der ihr euren Overnight Oats das i-Tüpfelchen verleiht! In Bio-Qualität, ohne raffinierten Zucker und geeignet auch für Fans der Low-Carb-Ernährung!

HIER gehts direkt zum Oat-Gewürz!

Overnight Oats vegan zubereiten mit Haferdrink oder Mandelmilch

Im klassischen Rezept für Overnight Oats wird Kuhmilch als Flüssigkeit verwendet. Sie macht das Rezept insgesamt cremiger und nahrhafter, als z.B. Wasser. Anschließend werden die Oats dann noch mit Joghurt für zusätzliche Frische und Cremigkeit ergänzt.

Doch natürlich ist auch eine vegane Zubereitung von Overnight Oats problemlos möglich und sehr lecker. Tauscht hierfür einfach die Milchprodukte gegen pflanzliche Alternativen, z.B. auf Basis von Soja, Mandel, Kokos oder Hafer aus.

Tipp: Wer auf zugesetzten Zucker achtet, sollte Pflanzendrinks immer auf ihre Inhaltsstoffe prüfen, da viele z.B. Agavendicksaft oder Rohrzucker enthalten können.

Gelingen Overnight Oats auch low carb? Einfaches Rezept zum Nachmachen

Die Idee mit den Overnight Oats gefällt euch, aber Haferflocken passen einfach so gar nicht in eure Low-Carb-Ernährung? Kein Problem! Wir haben eine leckere Low-Carb-Lösung für euch, die geschmacklich mit den Original Oats absolut mithält, aber die Kohlenhydrat-Bilanz schont. Das Rezept wird anstatt mit Haferflocken mit geraspelter Zucchini und Sojaflocken zubereitet.

Keine Sorge: Da Zucchini einen eher neutralen Eigengeschmack haben, werdet ihr nicht herausschmecken, dass hier eine ordentliche Portion Gemüse drinsteckt! Erst recht nicht in Kombination mit den anderen Zutaten und den feinen Gewürzen.

Zutaten für 1 Portion:

  • 1/2 Zucchini
  • 2-3 EL Sojaflocken
  • 1 EL Kokosflocken
  • 4-6 EL Milch
  • 2-3 EL Joghurt
  • 2 TL Erythrit
  • 1 TL Vanille
  • Zum Dekorieren: 1 TL Kokosflocken, 1 TL Chiasamen 1 TL Mandeln

Zubereitung:

  1. Zucchini mithilfe einer Gemüsehobel fein raspeln und zusammen mit den Sojaflocken, Kokosflocken, Erythrit & Vanille in eine Schale geben.
  2. Nun mit Milch & Joghurt mischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Morgen mit Kokosflocken, Chiasamen und Mandeln bestreuen.

Tipp: Da unser Bio-Oat-Gewürz auch perfekt für eine Low-Carb-Ernährung geeignet ist, verfeinert es auch diese Version der Overnight Oats unfassbar köstlich! Testet es gerne einmal aus!

Lohnt sich für Overnight Oats ein Thermomix®?

Overnight Oats mit dem Thermomix® vorbereiten? Warum nicht! Denn gerade, wenn es nicht nur bei einer Portion bleibt, nimmt euch der Küchen-Allrounder einige Zubereitungsschritte wie z.B. das Fein-Zerkleinern von Obst und Nüssen ab und vermengt euch alles schön gleichmäßig. Das ist besonders praktisch, wenn ihr eure Overnight Oats gleich einige Tage im Voraus vorbereiten möchtet (Stichwort "Meal-Prepping") oder eine ganze Family zu versorgen habt.

Glas oder Thermobecher? Overnight Oats richtig aufbewahren & transportieren

Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Doch wer morgens einfach noch nichts herunterbekommt oder lieber länger schlafen möchte, muss sich natürlich nicht zum Frühstücken zwingen! Besser ist es, euch die Overnight Oats einzupacken und dann zu essen, wenn der Appetit kommt. Doch wie lässt sich das Frühstückchen am besten transportieren, damit unterwegs auch nichts ausläuft?

Eine super einfache und preiswerte Lösung sind Schraubgläser mit fest schließendem Deckel. Diese sammeln sich in den meisten Haushalten ohnehin an, wie z.B. leere Essiggurken-, Marmeladengläer oder das Glasbehältnis vom aufgebrauchten Kokosöl. Hebt einige solcher Gläser auf, spült sie sauber aus und verwendet sie für den Transport eurer Haferflockenmahlzeit wieder.

Tipp: Wenn ihr eure Oats gleich abends in diesen Gläsern fertig vorbereitet, müsst ihr morgens nur noch kurz in den Kühlschrank greifen und habt direkt ein fertiges Frühstück zum Mitnehmen zur Hand.

Alternativ gibt es auch spezielle Thermobecher, die eure Overnight Oats für unterwegs schön frischhalten.

Porridge, Bircher Müsli & Co: Leckere Rezepte-Alternativen zu Overnight Oats

Ihr seid bereits auf den Overnight-Oats-Geschmack gekommen? Prima! Denn wir ihr gesehen habt, gibt es praktisch unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten, die euch immer wieder Abwechslung auf den Frühstückstisch bringen.

Doch da sich mit Haferflocken einfach sooo viel Leckeres zaubern lässt, haben wir nachfolgend noch ein paar tolle Frühstücksideen mit Haferflocken für euch:

Selbstgemachtes Granola (Knuspermüsli)

Knuspermüsli (auch Granola genannt) auf Basis von Haferflocken ist einfach was Feines und bei Groß & Klein gleichermaßen beliebt. Da viele gekaufte Müslis jedoch leider relativ viel Zucker enthalten, ist Selbermachen die Lösung!

Das Schöne: Ihr könnt vollkommen selbst bestimmen, welche Zutaten und Süßungsmittel ihr für euer Knuspermüsli verwenden wollt und kreiert mit der Zugabe von Gewürzen wie Zimt, Vanille oder einer Prise Meersalz individuelle Rezepturen.

Auf unserem Rezepte-Blog findet ihr super leckere Granola-Rezepte zum Ausprobieren, wie z.B. unser Honig-Müsli, ein sommerliches Aprikosen-Granola oder eine Winter-Mischung mit Lebkuchen-Geschmack. Wir wünschen euch schon jetzt fröhliches Knuspern!

Bircher-Müsli

Habt ihr schon mal ein Bircher-Müsli probiert? Es ist quasi die Schweizer-Variante der Overnight Oats und zählt in der Schweiz bis heute zu den beliebtesten Frühstücksrezepten. Zubereitet mit Apfel, Birne, Mandeln und Honig eine richtige Energie-Bombe!

Wir haben auf unserem Blog ein Bircher Müsli Rezept in Anlehnung an das Original für euch - probiert es unbedingt einmal aus!

Porridge

In der kalten Jahreszeit ist euch eher nach etwas Warmem im Magen? Das können wir gut verstehen! Dann wäre ein frisch gekochter Haferbrei (Porridge) doch genau das Richtige! Wärmend, nährend, sättigend...und sooo so lecker! Auf unserem Blog findet ihr das Porridge-Grundrezept und viele Anregungen, wie ihr es abwandeln könnt.

Ihr mögt es lieber low carb? Dann testet unbedingt unser Rezept für Zucchini-Oats ("Zoats") - super köstlich und definitiv mal was anderes!

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, dann taggt uns mit euren Kreationen für Overnight Oats Rezepte bei Instagram und Facebook. Probiert doch gerne auch unsere anderen RezepteAn dieser Stelle möchten wir euch auch unsere kostenlose Koch- und Backgruppe bei Facebook empfehlen, in der ihr euch mit vielen anderen leidenschaftlichen Hobby-Köchen austauschen könnt: Rezepte - Kochen & Backen mit Azafran & Friends! Vorbeischauen lohnt sich :-)

Kurkuma-Kurkuma.jpg
Unser Kostenloses
Rezeptheft zum Download!
Lade dir unser Rezeptheft
runter und bekomme
regelmäßig neue Inspirationen.

Versprochen: Wir geben Deine Email Adresse niemals an Dritte weiter und versenden auch keinen Spam. Du kannst unser Rezeptheft natürlich auch ohne Eintragung erhalten.

Schreibe uns einfach eine Email mit dem Betreff Rezeptheft Anforderung. Weitere Infos (z.B. zur Datenspeicherung) findest du unter Datenschutz

Unsere Facebook Gruppe
für Fans und Kochbegeisterte!
Die 5 neusten Artikel

Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen