Kurkuma Verwendung in der Küche
logo

Warenkorb (0)

0.00€

Kurkuma Verwendung und Qualitäten

Kurkuma verströmt einen stark aromatischen Geruch aus und schmeckt ähnlich wie der Ingwer würzig und bitter zugleich. Die Kurkumawurzel kann sowohl frisch als auch getrocknet verwendet werden. Weit verbreitet ist die getrocknete, pulverisierte Form. Sie hat eine stark färbenden Wirkung und verleiht zum Beispiel den meisten Curry-Pulvern ihre charakteristisch gelbe Farbe. Deswegen wird Kurkuma auch häufig Gelbwurz genannt.

Kurkuma
Gewürz Kurkuma

Sie bietet eine günstige Alternative zum weitaus teureren Safran, der alternativ als Färbemittel verwendet wird. In der westlichen Küche ist Kurkuma fast nur als Bestandteil von Gewürzmischungen bekannt, die zum Beispiel zum Verfeinern von Soßen verwendet werden.

Kurkuma und Indien

Größere Bedeutung hat die Kurkumawurzel hingegen in Indien. Dort ist sie fester Bestandteil der Ayuverda-Lehre, einer Mischung aus Ernährung, Yoga, Reinigungsriten und Pflanzenheilkunde. Auch in Indien wird meist getrocknete Kurkuma verwendet, während man in Thailand zur frischen Kurkumawurzel greift, um Fisch und Fleisch mit dem leicht brennenden Geschmack anzumachen.

Weitere Verwendungen von Kurkuma

In der Vergangenheit benutzte Kurkuma auch als Färbemittel von Papier, Holz und Textilien. Heute wird es hingegen als Färbemittel von Lebensmittelherstellern für Margarine, Wurstwaren und Senf verwendet und unter den Inhaltsstoffen als E100 gekennzeichnet.

Die Kurkumawurzel ist ein sehr gesundes Gewürz, das in der westlichen Medizin vielseitig eingesetzt wird, sowohl zur Behandlung als auch zur Prävention zahlreicher Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs, Herzerkrankungen und Rheuma. In Indonesien wird Kurkuma außerdem als Heilmittel gegen Erkältungskrankheiten und zur Stärkung des Immunsystems verwendet.

Kurkuma Qualitäten

Kurkuma wird in Deutschland in der Regel in Pulverform verkauft. Wer zur Bio-Qualität greift, kann sichergehen, dass das Gewürz nicht bestrahlt wurde. Da das Aroma sehr flüchtig ist, sollte das Gewürz am besten in einem luftdicht geschlossenen Glas aufbewahrt werden. Wer die gelbe Farbe erhalten möchte, sollte es außerdem vom Licht fernhalten. Die Kurkumawurzeln werden in die Qualitätsklassen "Finger", "Knoten" und "Bruch" eingeteilt, wobei Finger die beste Qualität ist und Bruch die schlechteste.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen