Kurkuma Wirkung auf den Menschen
logo

Warenkorb (0)

0.00€

Kurkuma Wirkung und Inhaltsstoffe

Die Kurkumawurzel enthält rund 5 Prozent ätherische Öle sowie eine Reihe Curcuminoide zu denen auch das Curcumin zählt. Außerdem ist sie reich an Magnesium und Calcium. Rund 30 bis 40 Prozent der Kurkumawurzel bestehen aus Stärke, sodass sie in großen Mengen auch stark sättigt und sogar als Nahrungsmittel eingesetzt werden kann.

Die Wirkung von Kurkuma

Die Curcuminoide geben der Kurkuma seine gelbliche Farbe und sorgen außerdem für eine antiseptische, schmerzlindernde, gallentreibende, antioxidative und immunmodulierende Wirkung. Viele andere Wirkungsbereiche werden noch erforscht, da man davon ausgeht, dass in der Kurkumawurzel noch viel mehr steckt. Zum Beispiel wird ihre Wirksamkeit in Verbindung mit Alzheimer getestet. Kurkuma kann die Blut-Hirn-Schranke übertreten, weswegen man vermutet, dass es vor neurodegenerativen Erkrankungen schützen kann. Weitere Hinweise liegen in der geringen Anzahl an Alzheimererkrankungen in Indien begründet. Dort wird Kurkuma regelmäßig konsumiert.

Außerdem wird Kurkuma bei Rheumaerkrankungen empfohlen, da Curcumin Gelenkschwellungen zurückgehen lässt und die Schmerzen nachweislich lindert. Die Curcuminoide der Kurkuma regen die Gallensaftproduktion an und können so eine gestörte Fettverdauung kurieren. Dadurch werden Völlegefühl und Blähungen gelindert. Curcumin erhöht darüber hinaus die Aktivität der Lympozyten und stärkt so das Immunsystem. Eine regelmäßige Einnahme verringert das Krebsrisiko und wird auch bei erkrankten Patienten eingesetzt, um das Tumorwachstum zu hemmen.

Die Sichherheit von Kurkuma

Die Inhaltsstoffe von Kurkuma werden als sicher eingestuft. Das Gewürz ist also auch bei hohen Dosierungen völlig ungefährlich und trägt gleichzeitig zur Prävention von zahlreichen Krankheiten bei. Zum Beispiel gilt es als wirksamer Schutz der Gefäße und kann so Herzkreislauferkankungen vorbeugen. Um eine medzinische Wirkung zu erhalten reicht jedoch nicht die Einnahme von Kurkuma als Bestandteil von Currypulver, wie es in Deutschland fast ausschließlich verwendet wird. Reines Kurkuma-Pulver ist die bessere Wahl, da es viel mehr Curcumin enthält.

Laut EU-Verordnung ist es uns nicht gestattet medizinische Heilversprechen im Zusammenhang mit Werbung für unsere Produkte zu machen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir auf dieser Seite nur "allgemeine" Informationen wiedergeben. Sollten Sie Gewürze für medizinische Zwecke benutzen wollen, kontaktieren Sie bitte einen Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen