Verwendung von Garam Masala in der Küche
logo

Warenkorb (0)

0.00€

Verwendung von Garam Masala in der Küche

Eine der besonderen Vorzüge von Garam Masala sind die zahlreichen Einsatzmöglchkeiten dieser speziellen Mischung. Allen voran sind hier die klassischen indischen Currys zu nennen. Dabei handelt es sich um Eintopfgerichte, welche in Indien vornehmlich mit Gemüse zum Teil aber auch mit Fleisch und Fisch zubereitet werden. Die Basis eines Currys bildet immer eine sämige Sauce, in welcher die anderen Zutaten gekocht werden. Um den anderen Zutaten den richtigen Geschmack zu verleihen, sind diese Saucen meist von Anfang an gut gewürzt.

Um ihnen gegen Ende der Garzeit noch einen besonderen Pfiff zu verleihen, werden sie an diesem Punkt häufig nochmals besonders abgeschmeckt. Hierzu eignet sich insbesondere Garam Masala in besonderer Weise. Denn die Gewürze dieser Mischung besitzen in ihrer Mehrzahl geschmackliche Eigenarten und Nuancen, welche sich bei zu langer und starker Erhitzung schnell verflüchtigen. Insofern kommt diese Gewürzmischung meist zum Schluss zum Einsatz, um das Curry geschmacklich abzurunden. Aufgrund der Vielfalt der darin enthaltenen Gewürze passt sich die Mischung je nach Zusammensetzung und Dosierung perfekt an die unterschiedlichsten anderen Zutaten an.

Unabhängig davon welche Gemüsesorte oder Fleischart die Grundlage des Currys bildet, lässt sich mit Garam Masala so gut wie immer eine geschmackliche Vervollkommnung erzielen. Dies ist insofern nicht verwunderlich, als die verschiedenen Arten von Masala eine der wichtigsten Grundlagen der indischen Küche bilden. Neben dem Abschmecken von Gerichten kann die Mischung auch zum Marinieren von Fleisch verwendet werden. Vor allem Geflügel verleiht Garam Masala eine besondere pikante Note.

Hierzu werden Joghurt oder Öl eins zu eins mit der Gewürzmischung vermengt und die einzelnen Geflügelteile mit der so entstandenen Paste bestrichen. Vor allem beim Backen eines Hühnchens im Ofen entsteht auf diese Weise ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Die Verwendungsmöglichkeiten dieser Gewürzmischung enden allerdings nicht bei der Zubereitung von Speisen. Auch Schwarzem Tee kann durch Beigabe dieser Gewürzmischung eine typisch indische Note verliehen werden.

Wichtig ist hierbei, den Tee deutlich länger ziehen zu lassen, als dies bei Schwarzem Tee normalerweise üblich ist. Da der Geschmack sowohl des Tees an sich als auch der Gewürze deutlich intensiver ist, ist es üblich, ihn stark zu süßen oder durch Zugabe von Sahne abzumildern. Unabhängig von der Art der Verwendung sorgt Garam Masala in vielfacher Hinsicht für eine gesundheitliche Verbesserung. Denn es werden durch diese Gewürzmischung nicht nur die Magen- und Gallensäfte angeregt und so die Verdauung gefördert sondern auch der Stoffwechsel im Gehirn verbessert. Insofern sorgt diese Gewürzmischung aus Indien nicht nur für ein besonderes geschmackliches Erlebnis, sondern tut außerdem auch dem Körper gut.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen