Gewürz-Paprika - Arten, Anbau und Herstellung
logo

Warenkorb (0)

0.00€

Gewürz-Paprika - Arten, Anbau und Herstellung

Paprika (Gewürz), ein Pulver das heute viele Gerichte verfeinert. Auch wenn die Paprika als solche auch als Rohkost verwendet wird, ist es doch gerade das Gewürz Paprika, das vielen Köchen weltweit hilft, ihre teilweise einzigartigen Kreationen zu gestalten. Sorten wie Paprika edelsüß sind dabei in vielen heimischen Küchen gern gewählt. Vor allem Paprika Ungarn steht dabei auf einer eigenen kleinen Stufe für sich.

Die Pflanze hinter Paprika (Gewürz)

Mit dem Namen Paprika ist sowohl die Pflanze, als auch die Frucht und schließlich das Gewürz gemeint. Dabei gibt es unterschiedliche Sorten. Sowohl Chili als auch Pepperoni und verschiedene andere Arten gehören zur Familie der Paprika. Doch das Paprika nicht immer scharf sein muss, beweist zum Beispiel das beliebte Gewürz Paprika edelsüß.

Paprika Pflanze
Paprika Pflanze

Die Paprikapflanze keimt oberirdisch. Die Wurzeln erreichen einen Radius von 30 - 40 cm rund um die Pflanze herum und können bis zu 60 cm in die Tiefe reichen. Die Blätter dieser Pflanze sind oval, man kann sie fast als eiförmig bezeichnen.

Alle Paprikasorten sind mehrjährige Pflanzen. Lockerer, sandiger und lehmiger Boden ist für diese Pflanze am Besten geeignet. Anders als in Südamerika werden in Europa oftmals einjährige Pflanzen gezogen. Hier wird in einem Jahr gepflanzt, geerntet und die Pflanze anschließend kompostiert. Die Frucht der Paprika wird im Volksmund als Schote bezeichnet. Aus botanischer Sicht ist es allerdings eine Beere, bzw. eine Trockenbeere.

Herstellung unseres Paprikapulver

Zunächst einmal hat unser Lieferant Verträge mit mehreren Züchtern in Ungarn. Diese Züchter werden auch mit den Samen der Pflanzen versorgt.

Die Schoten werden im Herbst entweder mit Handarbeit oder mit Erntemaschinen geerntet. Die Maschinen hierfür stellt unser Lieferant.

Nach der Ernte werden die Schoten in die Fabrik transportiert, wo sie für ca. 2 Wochen gelagert wird.

Nach der Lagerung werden die Paprikaschoten mit einer Trocknungsmaschine getrocknet und dann gekühlt gelagert. Nach einer Bestellung durch Firmen, wie die unsere, werden die Schoten frisch gemahlen und durch das Qualitätsmanagement kontrolliert und klassifiziert.

Danach wird das Pulver sofort verpackt, um die Frische zu gewährleisten.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Dirk Schneider

Geld sparen durch Großpackungen!

Meisterhaften Genuss - bezahlbar erleben!

Dirk Schneider, Gründer Über uns

Kundenbewertungen von Azafran.de einsehen